Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Altes Gerätehaus bekommt Ziegel von alter Schule

Altes Gerätehaus bekommt Ziegel von alter Schule

Der Abriss der alten Grundschule in Regis-Breitingen verzögert sich. Statt wie angekündigt in der vorigen Woche soll es nun erst in der kommenden Woche richtig losgehen.

Voriger Artikel
Sachsens älteste Gärten in A-72-Trasse entdeckt
Nächster Artikel
Legende mit Heimvorteil

Marco Jobst mit zwei der Dachziegel von der alten Grundschule, mit denen der Feuerwehrverein Regis-Breitingen das Dach des alten Gerätehauses decken will.

Quelle: André Neumann

Regis-Breitingen. Strom, Wasser und Gas sind schon abgeklemmt, in dieser Woche wurden Heizkörper und Heizungsrohre demontiert. Und es fehlen schon etliche Dachziegel. Die wurden nicht heruntergerissen, sondern am vorigen Sonnabend von Mitgliedern des Feuerwehrvereins und der Freiwilligen Feuerwehr fein säuberlich abgenommen.

Der Feuerwehrverein suchte schon länger nach noch gut erhaltenen Dachziegeln von einem Abrissobjekt, mit dem er das alte Gerätehaus in Breitingen decken kann. Der Verein hatte das Gebäude in der Bachstraße vor zwei Jahren von der Stadt zur Nutzung übernommen. Mit eigener Kraft und der Hilfe von Sponsoren versuchen die Mitglieder seitdem, das Häuschen auf Vordermann zu bringen. Im Haus wurde die Elektrik erneuert, vorn dran ist ein selbst gebautes neues rotes Tor. Die Stadt sorgte dafür, dass der Elektroanschluss unter die Erde kam. Jetzt sollen noch das Dach erneuert und die Fassade geputzt und gestrichen werden, erläutert Vereinsschatzmeister Marco Jobst. Am liebsten wäre ihm, wenn alles spätestens am 3. Oktober fertig wäre, dann wird der Verein elf Jahre alt. Der Erhalt des alten Gerätehauses sei für den Verein ein Stück Feuerwehr-Traditionspflege. Die Mitglieder treffen sich hier auch zu Besprechungen oder im Sommer zum Grillen.

Der Abriss der alten Grundschule ist die Gelegenheit, auf die der Verein gewartet hatte. Das Dach der Schule war erst kurz nach der Wende neu gedeckt worden, die Ziegel sind noch in Ordnung. "Die halten noch hundert Jahre", lacht Jobst. Nur sauber gemacht werden muss jeder einzelne in mühevoller Kleinarbeit. Denn damals, sagt Jobst, wurden zum Abdichten noch keine Unterspannbahnen verwendet, wie sie heute üblich sind, damals wurden die Ziegel noch mit Mörtel verschmiert. Dessen Reste müssen jetzt ab.

Heute steigen einige Vereinsmitglieder der alten Schule noch einmal aufs Dach, dann werden die Firststeine abgenommen, die zur Sicherheit noch liegen gelassen wurden. Danach, sagt Jobst, konzentriere sich der Verein erst einmal auf das Maibaumsetzen am 30. April, danach werde man sich den nächsten Arbeiten am alten Gerätehaus widmen.

Der Abriss der alten Schule werde nun voraussichtlich Dienstag oder Mittwoch nächster Woche beginnen. Das habe die Abrissfirma zugesichert, sagte Martin Pohlers der LVZ. Der Bauhofleiter vertritt gerade den erkrankten Bauamtsleiter. Alles in allem, schätzt Pohlers, werde der Abriss rund vier Wochen dauern. In dieser Zeit werde ein Teil der Kirchstraße gesperrt, aber nicht ständig, sondern nur nach Bedarf. Die Anlieger würden ihre Grundstücke erreichen. André Neumann

© Kommentar Seite 29

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.03.2014
Neumann, André

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 03:25 Uhr

Kreispokal, 1. Runde: Frohburgs Zweite wirft Flößberg aus dem Wettbewerb

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr