Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Amerikanisches Filmteam dreht in Deutzen

Amerikanisches Filmteam dreht in Deutzen

Das „Jahr der Braunkohle", das mehrere Veranstaltungen im 100. Jahr der Industrialisierung von Deutzen vereint, hat auch die internationale Aufmerksamkeit geweckt.

Deutzen. Ein Trio der amerikanischen Universität Athens (Ohio) war jüngst zu Besuch im Kulturpark Deutzen. Die Medienwissenschaftler und angehenden Fernseh-Journalisten drehen einen Film zur Braunkohle im Leipziger Südraum und die Entwicklung des Neuseenlandes. In Deutzen interviewten die Amerikaner drei echte Bergbau-Kumpel. Seit Sommer 2000 kommen jährlich 20 Studierende der Ohio University (OU) in Athens nach Deutschland, um gemeinsam mit ebenso vielen Studierenden der Partner-Universität Leipzig an Projekten mit Unternehmen und Organisationen zu arbeiten. Dabei bilden jeweils zwei Studierende der OU und der Universität Leipzig (UL) ein Team, welches in einem Zeitraum von neun Arbeitstagen ein reales Projekt bearbeitet. Diese Projekte werden von Unternehmen und gemeinnützigen Vereinen gestellt und gemeinsam mit dem Lehrstuhl für BWL, insbesondere Marketing unter der Leitung von Professor Dr. Helge Löbler betreut. Die Studierenden sind deshalb nicht nur nah an der Praxis - sie sind mittendrin. Den Faden aus Deutzen nach Leipzig sponn Gudrun Jugel, die für den Verein Pro Regio das „Jahr der Braunkohle" organisiert und koordiniert. „Die Kontakte bestanden noch von der Theateraufführung ,Braune Kohle‘. Die Universität ist auf mich zugekommen, um Kontakte zu Kumpeln herzustellen, die im Südraum Leipzig in Tagebauen arbeiteten und etwas darüber erzählen können", erinnerte sich Jugel. Nichts leichter als das. Kumpel, die gern aus der alten Zeit erzählen, brauchte Jugel nicht wirklich suchen. Schließlich hatte die Ortsgruppe des Heimatvereins Regis-Breitingen und Umgebung gerade eine Ausstellung zur 100-jährigen Geschichte des Bergbaus in Deutzen gestaltet. Dabei halfen auch alte Bergarbeiter mit. Und Karl-Heinz Feiner und Herbert Lotze aus Deutzen sowie Claus Bräutigam aus Regis-Breitingen ist es schließlich das erklärte Herzensanliegen, der Nachwelt aus der Zeit der Kohle zu erzählen. Was auch die Studenten Brian Grady, Max Rodriguez und Andrew McMillan zu spüren bekamen. Für die richtige Verständigung sorgte ein Dolmetscher der Universität. Und so ließen Lotze, Feiner und Bräutigam zig Fragen über sich ergehen und gaben ausgiebig Antwort. Es ging um die Zeit, als Kohlestaub die Gegend benetzte und es weiß Gott nicht so grün war, wie sich die Kulisse der amerikanisch-deutschen Dokumentation - der Kulturpark - am Drehtag präsentierte. Es ging um schöne Dinge und um die beschwerlichen. Die Amerikaner, die auch den Tagebau bereisten und sich bei ihrer Arbeit auch für die Entwicklung des Neuseenlandes interessieren, waren jedenfalls glücklich weitergereist, wie Gudrun Jugel zu berichten wusste. Die macht sich jetzt nur einen Gedanken: Wie kommt das Ergebnis der amerikanischen Filmproduktion nach Deutschland? „Ich werde auf jeden Fall Kontakt zur Uni Leipzig halten und versuchen an eine Kopie zu kommen."

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr