Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Angler machen Feuer am Speicherbecken Lobstädt – Wehr rückt aus
Region Borna Angler machen Feuer am Speicherbecken Lobstädt – Wehr rückt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 10.08.2017
Die Lobstädter Feuerwehr ist wegen eines Lagerfeuers ausgerückt (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Neukieritzsch/Lobstädt

Zwei Angler aus Borna (19 und 34 Jahre alt) haben am Mittwochabend in Lobstädt unbeabsichtigt einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Sie hatten nahe des Wohngebietes Bergisdorfer Straße am Ufer des Speicherbeckens Lobstädt mit herumliegendem Holz ein kleines Lagerfeuer angezündet. Anwohner hatten wegen starker Rauchentwicklung gegen 22 Uhr die Feuerwehr gerufen.

Daraufhin rückten die Lobstädter Brandschützer aus. Die beiden Männer löschten die Flammen auf die Aufforderung der Feuerwehr hin und entschuldigten sich für das nicht angemeldete Feuer und den starken Rauch. Die Brandschützer löschten die Feuerstelle noch zusätzlich ab und gruben darunter zur Kontrolle in den Boden. Ein Feuer auf dem kohlenstaubhaltigen Boden könne laut Wehrleiter Maik Stelzner unter Umständen böse Folgen haben, wenn unterirdische Glutnester weiterglimmen und irgendwann beispielsweise Wurzeln von unten erfassen. Vor Jahren habe es so etwas in Lobstädt schon gegeben, berichtete er.

Die beiden Angler hätten den Feuerwehrleuten und der Polizei erklärt, dass sie das Feuer nur angezündet hatten, um in der Dunkelheit besser sehen zu können. Dass das nicht gestattet ist, darüber hätten sie nicht nachgedacht. Jetzt müssen sie damit rechnen, von der Gemeinde Neukieritzsch eine Rechnung für den Feuerwehreinsatz zu erhalten.

Von an

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Grenzenlos“ ist der Titel eines Projekts des Flexiblen Jugendmanagements in Gnandorf, durch das Asylbewerber und Einheimische zusammenkommen sollen. Dafür hat der Europäische Sozialfonds Fördermittel bewilligt. Die Vorhaben im Rahmen des Programms „Chancen für Borna“ sollen innerhalb der nächsten drei Jahre umgesetzt werden.

13.08.2017

Grüne Berufe sind gefragt – von der Wirtschaft. Doch auch nicht wenige junge Frauen und Männer können einer Tätigkeit als Landwirt, Agroservice-Experte oder Hauswirtschafterin etwas abgewinnen. In feierlichem Rahmen erfolgte in Etzoldshain die Freisprechung der Absolventen des jüngsten Jahrgangs.

10.08.2017

Die Wartungsarbeiten im Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad „Riff“ sollen gut im Plan liegen. Vorgesehen ist, dass die Einrichtung am Sonnabend, 9 Uhr, wieder öffnet – bis auf die Rutsche.

10.08.2017
Anzeige