Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Angriff mit Messer auf Asylbewerber in Regis-Breitingen
Region Borna Angriff mit Messer auf Asylbewerber in Regis-Breitingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 04.02.2016
Die Polizei ermittelt nach einem Angriff auf einen Asylbewerber in Regis-Breitingen (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Regis-Breitingen

In Regis-Breitingen sollen drei Männer einen Asylbewerber mit einem Messer angegriffen haben. Wie der 26-Jährige gegenüber einem Sozialarbeiter angab, attackierten ihn die drei Personen, als er gerade am Haselbacher See joggen war. Die dunkel gekleideten Männer hätten ihn am Mittwoch gegen 14.30 Uhr mit dem Messer angegriffen und ihm in den Bauch getreten. Laut Polizei erlitt der afghanische Asylbewerber durch den Vorfall eine kleine Schnittverletzung am Arm und hatte Schmerzen im Bauchbereich. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er das Krankenhaus wieder verlassen.

Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen mit einem Fährtenhund konnte die Polizei nach eigenen Angaben keine der drei Personen auffinden. Es sei lediglich bekannt, dass die unbekannten Täter Deutsch sprachen, rund 25 Jahre alt sind und einer der Unbekannten einen Schmuckring (Tunnel) im Ohr trug.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der unendlichen Geschichte um den Kämmerer-Posten in Pegau ist am Mittwochabend das nächste Kapitel aufgeschlagen worden. Der Stadtrat musste unter anderem das Arbeitsverhältnis des Kämmerers Guido Voigt beenden. Hintergrund ist, dass dieser Neffe des Bürgermeisters Frank Rösel ist und Rösel das Auswahlverfahren leitete.

04.02.2016

Ehrelose Diebe haben in Pegau eine Bronzeplatte von einem Kriegerdenkmal gestohlen. Die Polizeidirektion fahndet nun öffentlich nach den Tätern und bittet um sachdienliche Hinweise.

04.02.2016

Es ist ein Zahlenwerk, das auf den Nachttisch von Statistikfreunden gehört: Das Statistische Jahrbuch Sachsens. Darin werden regionale Entwicklungen aus einem Querschnitt erfasster Daten abgeleitet – was (mal mehr, mal weniger) interessante Erkenntnisse bietet.

04.02.2016
Anzeige