Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anwohner fürchten Milchviehanlage

Anwohner fürchten Milchviehanlage

Thräna. Die Pläne der Osterland Agrar GmbH Frohburg zur Errichtung einer Milchviehanlage nebst Biogasanlage sorgen in Thräna für Unruhe.

. In einem Brief an Landrat Gerhard Gey (CDU) beklagen Anwohner, dass sie in der Sache kein Mitspracherecht gehabt hätten. Besonders in der Kritik steht das prognostizierte Verkehrsaufkommen von 169 landwirtschaftlichen Fahrzeugen täglich.

Es ging vergleichsweise schnell, als der städtische Bauausschuss vor Beginn der Stadtratssitzung im Mai die Weichen für das Ansinnen des Landwirtschaftsunternehmens stellte und grünes Licht für die Errichtung einer Milchviehanlage mit 3000 Rindern und 450 Kälbern auf dem Gelände der ehemaligen Brikettfabrik Thräna gab. „Wir sehen uns nicht ausreichend informiert", heißt es dazu in einem Schreiben an Landrat Gey, das Anwohnerin Renate Mitschke „im Auftrag der Bürger" verfasst hat.

Der Landrat solle „gegen diesen Gigantismus" entscheiden. Die Anwohner bezweifelten, dass bei den prognostizierten Fahrzeugen die Leerfahrten der Transporter mit einbezogen wurden. Vielmehr gehen die Bürger, heißt es in dem Brief, von einem zusätzlichen Verkehrsaufkommen von 338 Fahrzeugen täglich aus. „Das sind täglich zusätzliche 48 Fahrzeuge mehr." Die Dorfstraßen seien dafür nicht ausgelegt. Teilweise seien überhaupt keine oder nur schmale Gehwege vorhanden. „Für diese Verkehrslast sind die Straßen nicht gebaut." Fazit der Anwohner: Sie zweifeln die ordnungsgemäße Prüfung des Antrags des Agrarbetriebs an.

Der liege noch beim zuständigen Umweltamt, so Gey. Sollten die Unterlagen vollständig sein, dauere eine Prüfung etwa ein Vierteljahr. Es existiere allerdings ein Teilflächennutzungsplan für die ehemalige Gemeinde Wyhratal, der eine Nutzung wie von der Osterland Agrar GmbH gewollt möglich mache. Im Zuge der Erarbeitung dieses Plans hätten die Anwohner ein Mitspracherecht haben müssen. Ein Bebauungsplan sei dafür allerdings nicht nötig. Sollten keinerlei Planungen gegen das Vorhaben des Frohburger Betriebs sprechen, sei dessen Ansinnen genehmigungsfähig. Gey: „Zumindest grundsätzlich."

Die Genehmigung sein ein Akt reinen Verwaltungshandelns, bei dem es um den Emmissionsausstoß gehe. Die Anwohner hatten auch die zu erwartende große Geruchsbelästigung kritisiert. Sollte es Probleme damit wie auch mit dem Verkehrsaufkommen geben, könnten Auflagen an das Unternehmen die Folge sein, sagte der Landrat weiter. „Aber vom Planungsrecht her ist das zulässig." Die entsprechenden Flächen seien für die landwirtschaftliche Nutzung vorgesehen, „und da ist Tierproduktion prinzipiell möglich."

Immerhin hat Gey eine Empfehlung an das Unternehmen. „Die Firma sollte mit den Anwohnern Kontakt aufnehmen."

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr