Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anwohner in Borna verärgert: Alte Möbel einfach am Zedtlitzer Waldweg abgestellt

Umweltsünder Anwohner in Borna verärgert: Alte Möbel einfach am Zedtlitzer Waldweg abgestellt

Nur einen Monat nach der großen Müll-Aktion in Borna stehen schon wieder alte Möbel in der Landschaft. Unbekannte haben Kinderbett, Tisch und Kommoden am beliebten Waldweg des Ortsteils Zedtlitz einfach abgestellt. Das ärgert Anwohner, die dort gerade für Sauberkeit gesorgt hatten.

Zum Ärger von Anwohnern steht Sperrmüll am Waldesrand in Borna und zwar am Weg von Zedtlitz nach Blumroda.

Quelle: privat

Borna/Zedtlitz. Kinderbett, kleiner Tisch, zwei Kommoden – eigentlich sehen sie gar nicht so nach Müll aus. Doch der frühere Besitzer hat sie einfach in der Natur entsorgt, still und heimlich in einer grünen Oase des Bornaer Ortsteils Zedtlitz abgestellt. Als Christa Clauß dort am Wochenende spazieren ging, traute sie ihren Augen kaum. Denn genau dieses Stück hatte ihre Familie vier Wochen vorher vom Müll gesäubert.

Mitte März war in Borna zum großen Frühjahrsputz eingeladen worden. „Wir sagen dem Müll dem Kampf an“, hieß zum zweiten Mal das Motto dieses Aufräumtages. Mehr als 120 Helfer trafen sich am Wirtschaftshof der Stadt und schwirrten, ausgestattet mit Papiergreifern und Müllbeuteln, in kleinen Gruppen in verschiedene Dreck-Ecken der Stadt aus. Elf Kubikmeter Müll kamen dabei zusammen.

Auch die Zedtlitzer Familie beteiligte sich und sammelte auf dem Waldweg, der von ihrem Dorf nach Blumroda führt, allerlei ein. Sie fanden Papier, Flaschen, Bretter, Dachziegel, eine zerbrochene Arbeitsplatte, zogen alte Autoreifen aus dem Gebüsch. Sieben Tüten kamen zusammen. Christa Clauß hatte sich mit den Organisatoren der Bornaer Müllaktion verständigt, damit auch diese Tüten mit eingesammelt werden. „Das hat gut geklappt“, sagte sie. Die Motivation zu der Aktion: Ihre Familie und viele andere Bürger gehen auf diesem Waldweg gern spazieren und das sei ohne Müll am Wegesrand viel schöner. Überhaupt sei ihr unverständlich, wieso einige Leute immer wieder Dinge, die sie nicht brauchen, in der Natur entsorgen.

Aber: Nun steht schon wieder Sperrmüll in der Landschaft. „Wir haben uns darüber sehr geärgert“, meinte die Zedtlitzerin. Es sei dreist, die Möbel dort einfach abzuladen. Normalerweise müsste der Besitzer doch ein schlechtes Gewissen haben und sein Zeug wieder einsammeln.

Von cc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr