Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anwohner kämpft um Barrierefreiheit am Haltepunkt der Bahn in Großdeuben

Böhlen Anwohner kämpft um Barrierefreiheit am Haltepunkt der Bahn in Großdeuben

Die Bauarbeiten am Haltepunkt im Böhlener Stadtteil Großdeuben laufen bereits auf Hochtouren. Nach wie vor setzt sich Anwohner Gerald Rattunde dafür ein, dass der Bahnhof gleich barrierefrei umgebaut wird. Da eine Unterschriftenliste keinen Erfolg brachte, hat sich Rattunde nun an den Petitionsausschuss des Landtags gewandt.

Die Bauarbeiten am Haltepunkt Großdeuben laufen auf Hochtouren. Die alten Überbauten und Widerlager der Brücken wurden bereits zurückgebaut.

Quelle: Julia Tonne

Böhlen/Großdeuben. Gerald Rattunde lebt seit seiner Geburt im Böhlener Stadtteil Großdeuben. Und der 48-Jährige hat auch vor, hier die nächsten Jahrzehnte zu verbringen. Deshalb wird er nicht müde, sich für Belange des Ortsteils einzusetzen. Derzeit steht der Umbau des Haltepunkts im Fokus seiner Bemühungen. Denn die Deutsche Bahn plant hier zwar umfangreiche Erneuerungen, aber keine Barrierefreiheit.

Jetzt hat sich Rattunde, der bereits eine Unterschriftenliste initiiert hatte, an den Petitionsausschuss im Sächsischen Landtag gewandt und auch den Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen kontaktiert, um auf das Thema aufmerksam zu machen. „Die Liste mit fast 500 Unterschriften konnte die Bahn bisher nicht erweichen, die Pläne zu ändern, deshalb müssen wir uns andere Ideen einfallen lassen“, macht Rattunde deutlich. Große Unterstützung erfahre er von Seiten der Böhlener Stadtverwaltung, von den Stadträten hingegen wünsche er sich noch mehr Engagement, sagt er.

Die Bauarbeiten am Haltepunkt haben längst begonnen. Eine Rampe führt derzeit auf den provisorischen Bahnsteig, lediglich einige Stufen müssen Bahnreisende überwinden. „Dass eine Rampe, wie wir sie uns wünschen, durchaus möglich ist, sieht man ja gerade“, erklärt der Großdeubener. Umso unverständlicher sei es, dass die Bahn noch immer auf die bisherige steile Treppe schwöre. Platz genug gebe es, um beide Bahnsteige mit einer Rampe auszustatten. „Wenn es jetzt schon gemacht wird, warum dann nicht gleich barrierefrei?“, fragt er. Er hofft, in den kommenden Tagen Antwort vom Landtag zu erhalten. Vielleicht hat seine Umtriebigkeit dann ja Erfolg.

Rattunde, der kürzlich von Böhlens Bürgermeister Dietmar Berndt (parteilos) für 25 Jahre Dienst beim Bauhof der Stadt ausgezeichnet wurde, erachtet einen barrierefreien Haltepunkt mehr als notwendig. Sämtliche Bauplätze im Böhlener Stadtteil seien mittlerweile an Häuslebauer verkauft oder mindestens reserviert. „Das Anliegen betrifft aber nicht nur die Großdeubener, sondern auch Touristen – und von ihnen gibt es wegen der Seen und der vielen Freizeitmöglichkeiten zunehmend mehr“, betont er. Ob Radfahrer, Familien mit Kinderwagen, Reisende mit schweren Koffern oder Rollstuhlfahrer: Sie alle stünden vor einer unüberwindbaren Hürde, wenn der Haltepunkt wieder mit Treppe ausgerüstet werde. „Wenn Liste und jetzt auch das Schreiben an den Petitionsausschuss nicht helfen, überlegen wir weiter, was wir noch tun können“, verspricht er.

Möglicherweise gibt es ja auch im Januar neue Informationen zum Haltepunkt. Dann informieren Mitarbeiter der Deutschen Bahn bei Bürgersprechstunden über das Vorhaben „Umbau des Streckenabschnitts Markkleeberg-Gaschwitz–Großdeuben“. Termine sind die Freitage, 13. Januar, 10. Februar und 10. März von jeweils 10 bis 12 Uhr in der Orangerie in Markkleeberg–Gaschwitz.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

11.12.2017 - 21:38 Uhr

Alle guten Wünsche für die Reporter-Legende Heinz-Florian Oertel zum 90. Geburtstag.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr