Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Apollo-Heckspoiler aus Thierbach

Apollo-Heckspoiler aus Thierbach


Thierbach. Fahrerhäuser für Pistenbullys, Führerstände für den Elektro-Triebwagen BR 423 oder Heckspoiler für den neuen Rennwagen Apollo Gumpert – das alles kommt aus Thierbach.

. Landrat Gerhard Gey (CDU) überzeugte sich gestern von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens Lätzsch GmbH Kunststoffverarbeitung im Industrie- und Gewerbezentrum „Goldener Born" in Thierbach.

„Wir sind ein Familienunternehmen: Unser Vater gründete es im Mai 1954 in Elstertrebnitz", erzählte Karl-Heinrich Lätzsch, einer der Geschäftsführer. 1972 sei das Unternehmen mit damaligen Sitz in Kohren-Sahlis verstaatlicht worden. Am 1. Juni 1990 kaufte es die Familie zurück. Und seit 2006 hat das Unternehmen seinen Stammsitz in Thierbach. Dort produziert es unter anderem Kunststoffformteile für Nutzfahrzeuge für solche Großkunden wie Neoplan und EvoBus.

Waren es 1990 noch 35 Leute, die das Unternehmen Lätzsch beschäftigte, so stieg die Belegschaft auf inzwischen 120 Mitarbeiter an. „Wenn wir uns 2006 nicht erweitert hätten, wären uns zahlreiche Kunden abgesprungen", erklärte Lätzsch.

Landrat Gey wollte in diesem Zusammenhang wissen, ob die Firma angesichts der Lage im Neuseenland in das Bootsbaugeschäft einsteigen wolle. „Das wäre wohl möglich", antwortete Geschäftsführer Hans-Joachim Lätzsch. Allerdings sei dazu ein großer Aufwand erforderlich. Jede Branche stelle eine Herausforderung dar. „Wir fertigen zum Beispiel Gehäuse für medizinische Geräte an. Eine Bedingung war, dass diese keine Handy-Strahlen durchlassen", erläuterte Lätzsch. Zum Beispiel bei der Dialyse könnten die Handys dafür sorgen, dass die Programme durcheinander kommen.

Stolz ist das Unternehmen darauf, dass mithilfe seiner Arbeit die Stadtler Tango-Straßenbahnen, die in der Schweiz fahren, jetzt sicherer geworden sind. „Wenn Stadtler Tango nicht unsere Materialien eingesetzt hätte, wäre eine Frau heute nicht mehr am Leben", wusste Lätzsch zu berichten. Bei einem Unfall hätte sich die Technologie bewährt. Denn die Firma Lätzsch verarbeitet nicht nur Kunststoff, sondern setzt durch ihr Know-how auch Kundenwünsche um.

Derzeit beschäftigt die Firma eigenen Angaben zufolge zehn Azubis und zwei BA-Studenten. „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr zwei Mittelschüler aus Kitzscher einstellen konnten", sagte Karl-Heinrich Lätzsch. Mit der Mittelschule Kitzscher verbindet das Unternehmen ein Kooperationsvertrag. Lätzsch mahnte in diesem Zusammenhang an, dass der Mittelschulstandort in Kitzscher erhalten bleiben müsse. Landrat Gey erklärte, dass der aus Sicht des Landratsamtes nie gefährdet gewesen sei. „Künftig müsse es möglich sein, dass im ländlichen Raum auch einmal eine Schule nur eine fünfte Klasse einschulen kann", fordert Gey.

Der CDU-Politiker informierte sich gestern auch beim Landwirtschaftsbetrieb Kitzscher und bei der Elektro-Automatisierungstechnik Kitzscher GmbH (die LVZ berichtet darüber noch ausführlich). Gey unternimmt regelmäßig Firmenbesuche im Landkreis.

Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

18.08.2017 - 05:14 Uhr

Immer weniger Mannschaften Verband beschließt Übergangslösung mit Playoffs / Auslosung im Pokal

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr