Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Apollo-Heckspoiler aus Thierbach
Region Borna Apollo-Heckspoiler aus Thierbach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 27.01.2012

. Landrat Gerhard Gey (CDU) überzeugte sich gestern von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens Lätzsch GmbH Kunststoffverarbeitung im Industrie- und Gewerbezentrum „Goldener Born" in Thierbach.

„Wir sind ein Familienunternehmen: Unser Vater gründete es im Mai 1954 in Elstertrebnitz", erzählte Karl-Heinrich Lätzsch, einer der Geschäftsführer. 1972 sei das Unternehmen mit damaligen Sitz in Kohren-Sahlis verstaatlicht worden. Am 1. Juni 1990 kaufte es die Familie zurück. Und seit 2006 hat das Unternehmen seinen Stammsitz in Thierbach. Dort produziert es unter anderem Kunststoffformteile für Nutzfahrzeuge für solche Großkunden wie Neoplan und EvoBus.

Waren es 1990 noch 35 Leute, die das Unternehmen Lätzsch beschäftigte, so stieg die Belegschaft auf inzwischen 120 Mitarbeiter an. „Wenn wir uns 2006 nicht erweitert hätten, wären uns zahlreiche Kunden abgesprungen", erklärte Lätzsch.

Landrat Gey wollte in diesem Zusammenhang wissen, ob die Firma angesichts der Lage im Neuseenland in das Bootsbaugeschäft einsteigen wolle. „Das wäre wohl möglich", antwortete Geschäftsführer Hans-Joachim Lätzsch. Allerdings sei dazu ein großer Aufwand erforderlich. Jede Branche stelle eine Herausforderung dar. „Wir fertigen zum Beispiel Gehäuse für medizinische Geräte an. Eine Bedingung war, dass diese keine Handy-Strahlen durchlassen", erläuterte Lätzsch. Zum Beispiel bei der Dialyse könnten die Handys dafür sorgen, dass die Programme durcheinander kommen.

Stolz ist das Unternehmen darauf, dass mithilfe seiner Arbeit die Stadtler Tango-Straßenbahnen, die in der Schweiz fahren, jetzt sicherer geworden sind. „Wenn Stadtler Tango nicht unsere Materialien eingesetzt hätte, wäre eine Frau heute nicht mehr am Leben", wusste Lätzsch zu berichten. Bei einem Unfall hätte sich die Technologie bewährt. Denn die Firma Lätzsch verarbeitet nicht nur Kunststoff, sondern setzt durch ihr Know-how auch Kundenwünsche um.

Derzeit beschäftigt die Firma eigenen Angaben zufolge zehn Azubis und zwei BA-Studenten. „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr zwei Mittelschüler aus Kitzscher einstellen konnten", sagte Karl-Heinrich Lätzsch. Mit der Mittelschule Kitzscher verbindet das Unternehmen ein Kooperationsvertrag. Lätzsch mahnte in diesem Zusammenhang an, dass der Mittelschulstandort in Kitzscher erhalten bleiben müsse. Landrat Gey erklärte, dass der aus Sicht des Landratsamtes nie gefährdet gewesen sei. „Künftig müsse es möglich sein, dass im ländlichen Raum auch einmal eine Schule nur eine fünfte Klasse einschulen kann", fordert Gey.

Der CDU-Politiker informierte sich gestern auch beim Landwirtschaftsbetrieb Kitzscher und bei der Elektro-Automatisierungstechnik Kitzscher GmbH (die LVZ berichtet darüber noch ausführlich). Gey unternimmt regelmäßig Firmenbesuche im Landkreis.

Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpc8mNBk20120127174720.jpg]
Borna. Großer Tag für die Bornaer Sportler. Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit ist am Freitag die neue Glück-auf-Sporthalle offiziell übergeben worden.

27.01.2012

[image:phpPTiQqZ20120127121710.jpg]
Bad Lausick. Neun Wehren zwischen Steinbach und Thierbaum, 190 Aktive: Die Bad Lausicker Brandschützer sind eine starke Truppe.

27.01.2012

Ihre Gegner heißen Thüringer HC und Bayer Leverkusen, aber auch Larvik HK und ETO Györ. Am Freitag sind die Frauen vom Deutschen Rekordmeister Handball-Club Leipzig jedoch in Borna zu Gast.

26.01.2012