Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Arbeitsgericht Leipzig urteilt: Streik der Edeka-Mitarbeiter ist rechtens
Region Borna Arbeitsgericht Leipzig urteilt: Streik der Edeka-Mitarbeiter ist rechtens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 20.05.2011
Quelle: dpa
Anzeige
Borna/Leipzig

Der Gewerkschaft Verdi sollte es untersagt werden, zum Streik aufzurufen. Nach Auffassung des Gerichts hat Verdi ein legitimes Streikziel - den Abschluss eines neuen Lohn- und Gehaltstarifvertrages, nachdem der alte Vertrag zum 31. März 2011 gekündigt wurde.

Verdi zeigte sich zufrieden. „Das ist ein gutes Urteil für die gesamte Streikbewegung“, sagte Bereichsleiter Jörg Lauenroth-Mago. „Wir warten darauf, dass Edeka merkt, dass auch juristische Tricks nicht nützen. Bevor nichts unterschrieben ist, wird hier keiner wieder reingehen“, sagte er.

Fotos vom Streik der Bornaer Edeka-Mitarbeiter:

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_9453]

Seit Montag sind die Belegschaften der beiden Lager mit rund 300 Mitarbeitern im Ausstand. Betroffen sind etwa 500 Edeka-Märkte in Sachsen und Thüringen. Die Gewerkschaft verlangt unter anderem für die Beschäftigten im Groß- und Außenhandel in Sachsen eine Entgelterhöhung um 55 Euro und dazu noch ein Plus von drei Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Katzensprung vom Braunkohlekraftwerk Lippendorf entfernt, wurde gestern ein neues Kapitel der Energiewirtschaft in der Regionaufgeschlagen. Mit dem ersten Spatenstich startete im neuen Gewerbepark Zwenkau-Süd der Bau einer Produktionsstätte für Dünnschichtsolarzellen und -module.

19.05.2011

Borna. Die Mitarbeiter des Edeka-Lagers in der Stauffenbergstraße haben auch gestern ihren Arbeitskampf fortgesetzt. Wie in den Tagen zuvor waren die etwa 270 Mitarbeiter in den Ausstand getreten, um ihren Forderungen nach Lohnerhöhungen Nachdruck zu verleihen.

19.05.2011

Groitzsch/Regis-Breitingen. Die Bevölkerungszahl Ostdeutschlands schrumpft gewaltig, doch gibt es Unterschiede zwischen den Kommunen. Das zeigt sich auch in der hiesigen Region.

18.05.2011
Anzeige