Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Attacken auf Blitzer

Attacken auf Blitzer

Espenhain/MAchern. Wer zu schnell ist - und ortsunkundig - den bestraft in Espenhain der Blitzer: Seit einem Jahr stehen beidseits der Bundesstraße 95 zwischen Borna und Leipzig stationäre Kameras.

. In dieser Zeit dokumentierten sie mehr als 80 000 Verstöße. Das machte sie zum Gegenstand gewalttätiger Attacken: Mitte des Jahres wurde an einer Säule ein Sprengsatz angebracht, der aber nicht gezündet wurde. Am 29. Dezember folgte ein Brandanschlag, seither ist das wachsame Auge in Richtung Leipzig nach Behördenangaben außer Betrieb. Häufiges Ziel von Attacken sind auch die Blitzer an der Bundesstraße 6 in den Deubener Teichkurven, während es in Machern (B 6) und Markranstädt (B 186) gesittet zugeht.

Die Zahlen beeindrucken: Mehr als 80 000 Tempoverstöße binnen eines Jahres in Espenhain, 13 700 davon im besonders kostenintensiven Bußgeldbereich. Der schnellste Fahrer hatte bei erlaubten 50 km/h immerhin 91 auf dem Tacho. Zweifelsohne haben sich die Messanlagen herumgesprochen - kalt bleiben sie dennoch nicht. "Inwieweit die Anlage wirtschaftlich ist und sich amortisiert, können wir nicht beurteilen, da die Anlagen von einem Dritten erstellt, betrieben und gewartet werden und wir lediglich die verwendbaren Fotos bezahlen", sagt Brigitte Laux, Sprecherin des Landkreises Leipzig. Die Behörde erwirbt das verwertbare Foto zum Stückpreis von fünf Euro und schickt dann die Bescheide los. Betreiber der Anlagen in Espenhain und Machern ist das sächsische Unternehmen VDS Verkehrstechnik. Dessen Geschäftsführer Dirk Hebold sprach wenige Wochen nach der Espenhainer Premiere von einem Aufkommen höher als erwartet, wollte sich jetzt aber nicht zu Zahlen äußern. Auch nicht zur Schadenssumme nach den beiden Angriffen auf die Kameras. Seit dem Anschlag zwei Tage vor Silvester sei die eine Kamera außer Betrieb, das Unternehmen kümmere sich um die Reparatur, sagt Laux: "Die Täter konnten bislang nicht ermittelt werden."

Seit Ostern 2014 ist die Blitzeranlage in Machern scharf geschaltet. Hier wurden bisher rund 17 000 Überschreitungen registriert. Auf Rang drei folgen die Säulen auf der B 186 in Markranstädt, betrieben von der Firma Jenoptik Robot GmbH, wo 7000 Fahrzeuge erfasst wurden, die schneller als erlaubt unterwegs waren.

Eher bescheiden mutet da die Bilanz der kreiseigenen Teichkurven-Blitzer nahe Deuben an. Das mag an ihrer Bekanntheit liegen, denn sie stehen seit vielen Jahren dort. Aber auch an der in der Tat Aufmerksamkeit erfordernden Verkehrssituation. Dennoch wurden hier mehr als 2600 Autofahrer erwischt. Lang ist dafür die Liste der Angriffe auf die Messtechnik: Seit 2007 versuchte man immer wieder mit Schlägen und Farbe die Anlagen zu demolieren. 2008 gab es einen Brandanschlag und auch den Versuch, einen Blitzer mit aller Gewalt umzureißen. Allein die Schadensbeseitigung nach der Feuerattacke kostete den damaligen Landkreis Muldental 50 000 Euro. Wenn es geblitzt habe, sei es zu spät. Jeder Versuch, dann gegen die Messtechnik vorzugehen, sei nicht nur eine Straftat, sondern ergebnisoffen, sagt Kreissprecherin Brigitte Laux: "Die stationären Verkehrsüberwachungsanlagen sind direkt mit dem jeweiligen Betreiber verbunden, so dass die Aufnahmen unmittelbar nach Erstellung auf einem Server gespeichert werden. Die Bilder können folglich nicht durch einen Anschlag vernichtet oder unbrauchbar gemacht werden."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.01.2015
Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr