Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Auftragsvolumen steigt: Neue Presse für die Lebenshilfe Borna kommt
Region Borna Auftragsvolumen steigt: Neue Presse für die Lebenshilfe Borna kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 25.04.2017
Fingerspitzengefühl ist selbst dann gefragt, wenn eine Presse an Ort und Stelle gehievt und geschoben werden muss. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Borna

Mit rund zwei Stunden Verspätung ist am Dienstag neue Technik für die Lebenshilfe in Borna eingeflogen. Eine sechste Presse erweitert von nun an den Gerätepark in den Werkstätten am Wilhelmschacht. Vorgefertigt werden an den Pressen Kupferfolien für Wärmetauscher, die unter anderem in Klimaanlagen in Fahrzeugen und Gebäuden zum Einsatz kommen.

„Das Auftragsvolumen ist in den vergangenen Monaten so stark gestiegen, dass wir zeitweise mit der Produktion nicht hinterher gekommen sind“, sagt Uwe Drechsler, Geschäftsführer der Lebenshilfe. Deshalb sei eine weitere Stanze dringend erforderlich. Somit könne zukünftig an sechs statt an fünf Pressen gearbeitet werden. Mit rund 43 000 Euro schlägt die neue Technik zu Buche, allerdings wird die Anschaffung mit etwa 30 000 Euro vom Integrationsamt gefördert.

Am Mittwoch soll das Gerät, für das die anderen etwas enger zusammenrücken mussten, angeschlossen werden, in den Betrieb geht die Presse dann kommende Woche. Doch damit sind die Investitionen noch längst nicht abgeschlossen. „Wir brauchen auch dringend noch eine Ablängmaschine“, betont Drechsler. Mit dieser werden in Zedtlitz die entsprechenden Folien für die Wärmetauscher zurechtgeschnitten. Womöglich reiche aber die Erweiterung um eine Maschine nicht aus, vielleicht seien gar zwei notwendig.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Bau eines durchgängigen Radweges zwischen Borna und Grimma haben sich die beteiligen Kommunen sowie weitere Partner bekannt. Die Vorplanung war 2008 noch aus Mitteln der Kreisfusion bezahlt worden. Die Trasse verbindet künftig nicht nur die beiden Mittelzentren, sondern soll auch Touristen locken.

13.03.2018

Der neue Name Tourismusverein Borna und Kohrener Land ist noch nicht durch das Registergericht bestätigt. Doch mit einem neu gewählten Vorstand nimmt der Verein nach zwei Jahren der Konsolidierung und Neuausrichtung wieder Kurs auf. In Kohren-Sahlis wurde ein achtköpfiges Gremium gewählt. Ein Platz im Vorstand bleibt vorerst vakant.

25.04.2017

Der Hort der Grundschule Neukirchen hängt noch immer in der Warteschleife. Die Bildungsagentur hat zwar der Schule mittlerweile für die beantragte Zweizügigkeit ab kommendem Schuljahr grünes Licht gegeben, das Landesjugendamt bleibt dem Hort bisher aber eine Antwort schuldig. Dennoch will die Stadt erste notwendige Bauschritte unternehmen.

25.04.2017
Anzeige