Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Ausbildungsplatz? Geithainer Messe hilft
Region Borna Ausbildungsplatz? Geithainer Messe hilft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 24.07.2018
Berufsmesse in der Oberschule Bad Lausick im Jahr 2016: Am Stand des Buchheimer Unternehmens Marko Pfaff & Co. Spezialfahrzeugbau GmbH informierten sich Kevin und Mama Diana Hunger bei Ausbilder David Kuhnitzsch (rechts). Quelle: Jens Paul Taubert
Geithain/Bad Lausick

Die Berufs- und Ausbildungsmesse, die die Oberschulen Geithain und Bad Lausick seit Jahren im Wechsel gemeinsam gestalten, soll eine Aufwertung erfahren. Wurde sie bisher im Frühjahr ausgerichtet – zuletzt war im vergangenen März die Bad Lausicker Werner-Seelenbinder-Schule Gastgeber -, findet sie künftig im September statt. „Wir denken, dass der Beginn eines Schuljahres der günstigere Zeitpunkt dafür ist“, sagt Jens Graf, Praxisberater des Bildungsträgers FAW, der die Vorbereitungen koordiniert. Deshalb habe man jetzt den 29. September für eine Messe in neuer Form ins Auge gefasst – ganz bewusst auch nicht wie bisher unter der Woche, sondern an einem Sonnabendvormittag. Zwischen 10 und 12 Uhr können sich dann Unternehmen, Bildungsträger und Institutionen in der Geithainer Paul-Guenther-Schule vorstellen, die vor allem 2019 und 2020 junge Leute ausbilden möchten.

Etablierte Veranstaltung soll an Attraktivität gewinnen

„Die Bildungsmesse wurde in den vergangenen Jahren sehr gut angenommen. Für viele Schüler war sie eine wichtige Orientierung in der schwierigen Phase der Berufswahl“, sagt Graf. Das schließe mitnichten aus, eine etablierte Veranstaltung durch Neues in ihrer Reichweite und Attraktivität zu verbessern. „Die Schüler müssen sich zeitiger darüber klar werden, in welche Richtung es für sie gehen soll. Die Winterferien sind für viele der Termin, ihre Bewerbungen abzugeben. Deshalb erscheint uns eine Messe im Herbst zuvor als praktikabler.“

Frohburg hält eigene Messe ab

Zu diesem Schluss seien die Leitungen beider Oberschulen gemeinsam mit der Handwerkskammer zu Leipzig, Firmenvertretern und der Berufsberaterin der Agentur für Arbeit gekommen. Nicht gelungen sei es, die Frohburger Oberschule mit ins Boot zu holen, die ihre Berufsmesse seit Jahren eigenständig organisiert. Graf bedauert das: „Für die Unternehmen wäre das sicher gut gewesen, und es hätte die Organisation auf mehr Schultern gelegt.“

Mittelstand sucht qualifizierten Nachwuchs

Die Geithain-Bad Lausicker Berufsmesse – die demzufolge anno 2018 zweimal stattfindet – zielt künftig weniger auf die Global Player ab. „Uns liegt am Herzen, vor allem dem regionalen Mittelstand und den Handwerksbetrieben ein Podium zu geben“, sagt Graf. Gerade die suchten dringend qualifizierten Nachwuchs, und sie seien es, die das wirtschaftliche Rückgrat der Region bildeten. Er habe jetzt begonnen, gezielt Unternehmen anzusprechen, um sie für einen Messe-Auftritt in Geithain zu gewinnen. „Sie haben die Chance, potenzielle Bewerber nicht nur auf einem Blatt Papier, sondern in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.“

Unternehmen und Institutionen, die am 29. September in Geithain präsent sein möchten, können auch ihrerseits auf den Praxisberater zukommen. Ansprechpartner Jens Graf ist unter der Telefonnummer 0160/93489899 oder per Mail an jens.graf@faw.de erreichbar.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zwiebel steht am letzten Augustwochenende dieses Jahres in Borna im Mittelpunkt. Auf dem Martin-Luther-Platz feiert die Stadt vom 24. bis 26. August mit all ihren Gästen das Bornaer Zwiebelfest.

24.07.2018

Was eine Friseuse macht, ist nach wie vor Handarbeit. Ein anstrengender Job und ein Traumberuf zugleich für die 90 Mitarbeiterinnen bei der Friseure Borna GmbH, die es seit sechs Jahrzehnten gibt.

27.07.2018

Mit 2,44 Promille Alkohol intus war am Montag ein Autofahrer in Pegau im Landkreis Leipzig unterwegs. Mit seinem Wagen streifte er zwei Grundstücksbegrenzungen.

24.07.2018