Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ausflüge zur Baustelle des Völkerschlachtdenkmals

Ausflüge zur Baustelle des Völkerschlachtdenkmals

Es sind Glücks- und Zufälle, durch die sich der Bestand des Museums am Reichstor vergrößert. Etwa im vorigen Jahr, als das Aufsatzheft einer Bornaer Schülerin auftauchte, die in den Jahren 1910/11 von Ausflügen auf die Baustelle des Völkerschlachtdenkmals in Leipzig berichtete.

BORNA. Zu diesen Schätzen, die im letzten Jahr im Museum landeten, gehört auch ein Bild des Völkerschlachtdenkmal-Erbauers und gebürtigen Bornaers Clemens Thieme. "Es stammt aus der Zeit, als Clemens Thieme Ehrenbürger von Borna wurde", erläutert Museumschefin Gabriele Kämpfner. Das geschah im Jahr 1938. Durch derartige Zugänge wächst die Sammlung kontinuierlich, wobei das Museum seit Jahren ein Platzproblem hat.

Der Bestand wird oftmals durch Schenkungen erweitert, wenn etwa Leute gestorben sind und die Hinterbliebenen auf Gegenstände stoßen, die für das Museum interessant sein könnten. Etwa, wenn jemand im Werk Borna gearbeitet hat. Für die Museummacher ist prinzipiell alles von Interesse, was mit Borna und dem Bergbau im Bornaer Revier zusammenhängt. Beispielsweise Sachzeugen wie Grubenlampen oder auch Bergmannsuniformen, von denn das Museum mittlerweile auch einen ansehnlichen Bestand hat. Auch Uniformen für Frauen gehören dazu. Die Museumschefin: "Uns interessiert auch, was uns Einblicke in die Betriebsabläufe verschafft und was das Leben dort insgesamt ausgemacht hat." Das schließt die Freizeit in den damaligen Betriebssportgemeinschaften oder auch einen Essensplan aus der Betriebskantine ein. Auch Brikettstempel oder Pläne, die über den Aufschluss von Tagebauen Auskunft geben, können dazugehören.

Alle Gegenstände müssen erfasst werden, was für die beiden Museumsmitarbeiterinnen, neben der Leiterin auch die Museologin Marie Breinl, einer echten Lebensaufgabe gleichkommt. Der Bestand ist, auch wenn es nicht so aussieht, gewaltig. Allein in der Fotothek sind mittlerweile 40 000 Datensätze erfasst.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.07.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr