Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Autobahn 72: Rodungsstart an Trasse von Borna nach Rötha
Region Borna Autobahn 72: Rodungsstart an Trasse von Borna nach Rötha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 08.01.2013
Medienvertreter verfolgen den symbolischen Start. Quelle: Jakob Richter
Espenhain

„Mitte des Jahres wird der Bau für die Trasse beginnen", kündigte Staatssekretär Roland Werner (FDP) vor Ort an.

In den kommenden Wochen, konkret bis Ende Februar, werden auf dem künftigen Baufeld von 40 Hektar Fläche rund 12000 Bäume, Sträucher und Wildwuchs gerodet. Patrick Ruckert (22) von der Firma Grünland GmbH aus Hermsdorf vollzog den symbolischen Start vor Medienvertretern mit der Kettensäge. In den nächsten Wochen werden Bagger eingesetzt. „Das Material wird thermisch verwertet und fürs Heizen verwendet", erläuterte Grünland-Geschäftsführer Thomas Reinhold. Bis Ende April könnten dann noch Wurzelstöcke entfernt werden. Die 40 Mitarbeiter zählende Firma ist mit einem solchen Auftrag vertraut. „Wir haben schon für die A38 abgeholzt." Wenn das Baufeld frei ist, folgen die Archäologen. Nach deren Untersuchungen seien dann die Fachleute vom Kampfmittelbeseitigungsdienst an der Reihe, um gegebenenfalls Kriegsrelikte zu entfernen, skizzierte der Staatssekretär das übliche Prozedere. Im Herbst vorigen Jahres wurde der Landesverkehrsplan beschlossen. „Die A72 hat Priorität Nummer 1, darin ist sich der Freistaat einig." Im Sommer werde der 20 Kilometer lange Abschnitt zwischen Rochlitz und Borna – der größte in Deutschland – freigegeben. „Damit gibt es eine vierspurige Verbindung Chemnitz-Leipzig", sagte Werner. Er ließ keinen Zweifel daran, dass der sich daran anschließende Abschnitt 5.1, für den das Landesamt für Straßenbau und Verkehr als Bauherr fungiert, auch von hoher Wichtigkeit ist. „Er wird die Espenhainer entlasten." Außerdem habe der Freistaat das Interesse, „das Stück A72 zu vervollständigen". Die Kosten für das 9,5 Kilometer lange Teilstück von Borna bis Rötha belaufen sich auf 60 bis 70 Millionen Euro. Diese Schätzungen seien Werner zufolge allerdings nicht aktuell. „Die Baupreise gehen jedes Jahr um drei bis fünf Prozent nach oben", sagte er. Eine realistische Kostenschätzung sei daher sicher erst 2014/2015 möglich. Zumal im Moment niemand sagen kann, welche Überraschungen das Baufeld – ein circa 40 Meter breiter Streifen – bereithalten wird. Rutschungen seien vermutlich nicht zu erwarten. „Wasser wird ein Thema sein, aber das ist ja nicht neu", sagte der 42-Jährige. Er ist seit 2009 im Amt und es inzwischen leid, nach Fertigstellungsterminen gefragt zu werden. „Für Spekulationen dieser Art stehe ich nicht zur Verfügung", machte er unmissverständlich klar. Für 5.1 seien noch nicht einmal alle Ausschreibungen gelaufen. „Einen Freigabetermin zu nennen wäre unseriös." Abschnitt für Abschnitt soll es weitergehen. 5.2 ist im Planfeststellungsverfahren. Werner: „Wir hoffen möglichst bald auf Baurecht." Wann das vorliege, sei schwer zu sagen.

Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manuel Tripp, Stadtrat der NPD in Geithain und Führungsfigur der Neonazi-Szene in der Region, muss sich vor Gericht verantworten. Tatverdacht besteht gegen den 23-Jährigen laut Staatsanwaltschaft Leipzig zum einen wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz in Colditz und zum anderen wegen Sachbeschädigung in Geithain.

08.01.2013

Am 21. Januar fällt die Entscheidung, ob die neue Grundschule Nord bereits mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres genutzt werden kann. Das sieht bekanntlich ein Stadtratsbeschluss vor (die LVZ berichtete).

07.01.2013

Eine besondere Veranstaltung von besonderem Format: Böhlens Bürgermeisterin Maria Gangloff (Linke) nutzte den Neujahrsempfang Sonntag Vormittag im Kulturhaus Böhlen für ein Dankeschön an die Einsatzkräfte des verheerenden Brandes in Gaulis am 9. Dezember vorigen Jahres.

06.01.2013