Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autobahn 72 von Borna bis Rötha: Unterlagen liegen erneut aus

Autobahn 72 von Borna bis Rötha: Unterlagen liegen erneut aus

Klappe, die zweite: Die Unterlagen für den Abschnitt der Autobahn 72 zwischen Borna und Rötha lagen schon einmal im Frühjahr 2010 öffentlich aus. Ein Jahr später, Ende Mai 2011, wurde über die Einwände diskutiert.

Voriger Artikel
Zusätzliche Krippen-Plätze sind auch 2012 und 2013 nötig im Landkreis
Nächster Artikel
Grünes Herz für Natur und Umwelt entwickeln

Nördlich von Borna wird die Autobahn nicht so schnell gebaut.

Borna/Rötha. Ab Montag liegen die danach in einigen Punkten überarbeiteten Dokumente in den Rathäusern von Borna, Rötha, Espenhain und Neukieritzsch nunmehr erneut zur Einsichtnahme aus.

Das Planfeststellungsverfahren zur Baugenehmigung dieses A-72-Teilstücks währt bald zwei Jahre. Es war Ende 2009 eröffnet worden. Der Abschnitt der umfangreichen Betrachtung beginnt in Borna-Nord, führt westlich an Eula und Gestewitz vorbei, verläuft im Bereich des Ex-Kraftwerkes Thierbach entlang der B 95 und schwenkt vor Espenhain in nordwestliche Richtung ab. Er führt westlich an Espenhain vorbei bis zur B 95 östlich von Rötha. Als das viele Ordner umfassende Planwerk im April und Mai vergangenen Jahres auslag, gab es 59 Wortmeldungen und Einsprüche von Privatpersonen, zudem 29 von sogenannten Trägern öffentlicher Belange, zu denen Kommunen zählen, aber auch Naturschutz-Vertreter. Ein Jahr ging ins Land bis zum Erörterungstermin.

„In Umsetzung dieser Einwendungen, Hinweise und Stellungnahmen hat das Autobahnamt Sachsen die Planungsunterlagen überarbeitet", erklärte am Mittwoch Jana Klein, Sprecherin der Landesdirektion Leipzig, in deren Regie das Planfeststellungsverfahren stattfindet. Vom 19. September bis zum 18. Oktober können all jene, deren Interessen durch den Bau der A 72 in diesen Bereich berührt werden, nun nachschauen, ob ihre Äußerungen Eingang fanden in die Dokumente. Bis 1. November sind neue Einwendungen möglich, falls die Belange durch die geänderten Unterlagen erstmalig, anders oder stärker berührt werden.

Was an Änderungen Eingang in die Planungen fand, fasst Behördensprecherin Klein so zusammen: Bei Rad- und Gehwegen, aber auch Wegen für die Landwirtschaft habe es Modifizierungen gegeben. Im Zuge des Autobahnbaus würden Böschungsflächen am Tagebau erworben, um den Tagebaurandweg zu sichern. Kleingärten östlich der Kleinen Pleiße, die in ihren Naturzustand rückversetzt werden soll, würden nicht mehr als potenzielle Grün-Ausgleichsflächen ins Auge gefasst. Zudem habe man Korrekturen an Entwässerungsgräben und einem der Rückhaltebecken vorgenommen.

Ziel des Verfahrens ist ein Planfeststellungsbeschluss, denn der bedeutet Baurecht für die Autobahn. Wann das Prozedere diesen Punkt erreicht, darüber wollte die Behördensprecherin gestern nicht spekulieren: „Wir können wirklich keinen Zeitpunkt nennen, weil wir nicht abschätzen können, was da vielleicht noch auf uns zukommt." Der Bau der 9,5 Kilometer langen Teilstrecke der A 72, die drei Anschlussstellen erhält, ist mit etwa 64 Millionen Euro geplant.

Die Unterlagen liegen ab Montag bis 18. Oktober in Borna, Rötha, Espenhain und Neukieritzsch während der Verwaltungszeiten aus. Einsehen kann man sie auch in der Landesdirektion in der Leipziger Braustraße 2, Zimmer 356.

Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr