Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Automat in Böhlen gesprengt: Polizei sucht Zeugen
Region Borna Automat in Böhlen gesprengt: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 12.10.2016
Die Polizei sucht Zeugen einer Automatensprengung. (Symbolfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Böhlen

Durch einen lauten Knall wurden Anwohner der Beethovenstraße in Böhlen in der Nacht zum Dienstag kurz nach 2 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Von einer Zeugin informiert, rückte die Polizei umgehend an. Den Angaben zufolge hatten Unbekannte einen Zigarettenautomat in der Werkstraße gesprengt. Die Polizei konnte am Tatort zwar noch einen erheblichen Teil der Tabakwaren sicherstellen. Wie viele Schachteln und wie viel Geld gestohlen wurden, war jedoch noch unbekannt. Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen, die vor Ort etwas beobachtet haben oder einen Hinweis zu den Dieben geben können.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Borna (Telefon 03433/2440) entgegen.

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was viele für einen Schildbürgerstreich halten, ist in Wirklichkeit ein neues Verfahren, das bei der Sanierung der Bornaer Jahnstraße zum Einsatz kam. Statt die vielen Löcher einzeln zu flicken, ist eine komplette neue Schicht aufgetragen worden. Anschließend wurden die Gullydeckel angehoben.

12.10.2016

Sie wachsen doch: Nach dem Regen der zurückliegenden Tage sprießen in den Wäldern und auf Kippen des Landkreises die Pilze. Pilzberater hatten noch vor Wochen prognostiziert, dass die Pilzsaison wegen der Trockenheit im Sommer ausfallen wird. Am Sonnabend präsentieren sie die eigenen Ausbeute und bestimmen die Sammelerfolge der Laien.

12.10.2016

Drei neue Motoren sollen ab Dezember die Strom- und Wärmeversorgung für große Teile Bornas gewährleisten. Die Städtischen Werke haben in die neue Technik des Blockheizkraftwerkes im Gewerbegebiet Am Wilhelmschacht rund 2,5 Millionen Euro investiert. Doch der Einbau der Kolosse erfordert Kreativität und Millimeterarbeit.

11.10.2016