Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna B 2 ist ab Montag in Pegau dicht
Region Borna B 2 ist ab Montag in Pegau dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 25.06.2016
Blick auf Pegau – mit der Sperrung der B 2 gibt es für die Pegauer ab Montag erhebliche Verkehrsbehinderungen. Quelle: Hans-Hermann Koch
Anzeige
Pegau

Autofahrer werden ab Montag in Pegau auf eine sechswöchige Geduldsprobe gestellt. Grund ist die Vollsperrung der Bundesstraße 2 zwischen dem Ortseingang und dem Kreuzungsbereich der B 176. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) baut in dem Bereich den alten Bahnübergang zurück und erneuert einen rund 550 Meter langen Streckenabschnitt der B 2. In diesem Zusammenhang sollen die kommunalen Anliegerstraßen „Am Herrenweg/Audigaster Straße“ regelkonform an die Bundesstraße angebunden werden.

Zeitgleich baut die Stadt Pegau parallel zur B 2 einen etwa 130 Meter langen und 2,50 breiten kombinierten Geh- und Radweg, der die unterbrochene Audigaster Straße sozusagen wieder herstellen soll. „Die erste Anfrage von Anwohnern bezüglich eines Gehwegs kam vor etwa einem halben Jahr“, sagt Pegaus Bauamtsleiter Gunther Grothe. Dass es bereits jetzt losgehen kann, sei eher ungewöhnlich und dem Zufall geschuldet, dass das Lasuv den Bahnübergang zurückbaue. „Da konnten wir uns gleich mit einklinken.“ Den Wunsch nach einem Fußgängerweg hatten die Anwohner bereits auf andere Art kundgetan und im vergangenen Herbst zwei Pappfiguren – ähnlich Ampelmännchen – an den Laternen angebracht (die LVZ berichtete). Denn ungefährlich ist der Bereich nicht. Die Anwohner müssen bei ihren Wegen in die Stadt jedes Mal auf der Bundesstraße 2 laufen. Vor allem für die Kinder ist das eine Herausforderung.

Dass die Bauarbeiten und die damit notwendige Vollsperrung in die Sommerferien fallen, ist dem Schulbus geschuldet. Denn der Verkehr wird weiträumig von Audigast/Groitzsch kommend über die S 65/L 193 nach Alttröglitz und weiter über die Hyzetstraße zur B 2 und in umgekehrter Fahrtrichtung umgeleitet. „Da würden die Fahrzeiten so durcheinander geraten, dass die Kinder nicht pünktlich zur Schule kommen“, sagt Grothe.

In den kommenden Wochen wird auf der B 2 nach dem Rückbau der alten Gleisquerung und dem Abrändern der Bankette der vorhandene Asphalt zehn bis 20 Zentimeter dick abgefräst und die darunter liegenden Betonplatten entspannt, das heißt zertrümmert. Anschließend erhält die Fahrbahn eine neue Asphalttrag-, Binder- und Deckschicht. „In den Randbereichen werden im Anschluss an die Asphaltarbeiten die Bankette wieder neu angearbeitet. Abschließend erhält der Erneuerungsabschnitt die erforderliche Markierung und Beschilderung“, wie das Lasuv mitteilt.

Anfang August, also mit Beginn des neuen Schuljahres sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf 300 000 Euro. Hauptkostenträger ist die Bundesrepublik, der Gehweg kostet die Stadt Pegau rund 43 000 Euro, allerdings erhält sie dafür Fördermittel.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadtrat Böhlen hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend ein politisches Zeichen gegen die geplante Ausweitung der Asylunterkunft im ehemaligen Apart-Hotel gesetzt. Der Betreiber hat beim Landratsamt eine Nutzungsänderung zu einer Gemeinschaftsunterkunft Asyl beantragt. Bei Bewilligung könnten dort 358 Asylsuchende unterkommen.

24.06.2016

Es war eine Beerdigung zweiter Klasse. Dabei war bereits vor der Sitzung des Bornaer Stadtrates Donnerstagabend im Goldene Stern klar, dass die Uhren in Sachen Wiedereröffnung des Freibades an der Wyhraaue nicht wieder auf Anfang gestellt werden würden.

26.02.2018

Im Landkreis Leipzig wird die Zahl der Außenstellen der Kreisverwaltung reduziert. Das ist ein wesentlicher Bestandteil des neuen Unterbringungskonzepts, das der Kreistag am Mittwochabend auf seiner Sitzung im Bornaer Stadtkulturhaus beschlossen hat.

07.03.2018
Anzeige