Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
B 95 zwischen Borna und Leipzig: Baustelle an Baustelle verlangt starke Nerven

B 95 zwischen Borna und Leipzig: Baustelle an Baustelle verlangt starke Nerven

Borna. Dauerbaustelle Bundesstraße 95: Wer derzeit mit Auto oder Laster zwischen Borna und Leipzig unterwegs ist, braucht starke Nerven.

. Eine Straßenbaustelle reiht sich an die andere. Nach Informationen des Straßenbauamtes Leipzig wird die Verkehrsader noch bis Oktober ertüchtigt. So lange ist auch mit Einschränkungen zu rechnen.

Seit dem vorigen Jahr wird die B 95/2 zwischen Borna und der Autobahn 38 flottgemacht. Das geschieht mit Blick auf die A 72, auf der im Jahr 2012 der Verkehr bis Borna rollen soll. Dann, so die Verkehrsexperten, dürfte auch die Fahrzeug-Karawane auf der vierspurigen Bundesstraße deutlich wachsen. „Um das zusätzliche Verkehrsaufkommen bewältigen und die Verkehrssicherheit gewährleisten zu können, sind Sanierungen an Straßenabschnitten und Bauwerken erforderlich", bekräftigt Straßenbauamtsleiter Rainer Förster.

Derzeit nerven die Kraftfahrer besonders viele Baustellen auf der 20 Kilometer langen Strecke. In Eula wird ebenso gebaut wie vor und hinter Espenhain und bei der Abfahrt Böhlen. „Die Bauzeiten und Einschränkungen des Verkehrsraums wurden langfristig mit den Verkehrsbehörden abgestimmt und hauptsächlich in die Sommerferien gelegt", begründet Amtsleiter Förster die momentane Baugewalt. Generell müssten sich aber die Kraftfahrer „auf unvermeidbare Einschränkungen einstellen". Was heißt: In weiten Abschnitten nur zwei oder drei Spuren, Tempolimit und zähflüssiger Verkehr oder gar Stau.

Schauplatz Eula: Im Kreuzungsbereich Eula wird derzeit der Fahrbahnbelag erneuert. Zeitgleich wird bei Gestewitz die Bushaltestelle Richtung Borna verlegt. Denn die Fußgänger sollen laut Förster künftig davon abgehalten werden, die gefährliche Fahrbahn zu überqueren. Unter der Brücke hindurch sollen sie sicher zum Bus geleitet werden. „Die Haltestelle wird neu angeordnet und erhält eine Einfädelspur", erklärt der Chef des Amtes. Auch im Bereich Kesselshain werde die Haltestelle noch umgebaut, um mehr Sicherheit zu schaffen.

Von der Kreuzung verlagert sich die Baustelle in den kommenden Wochen Richtung Borna, denn laut Förster werden von Mitte Juli bis Mitte August zwei der vier Spuren zwischen Eula und dem Abzweig zur B 176 ebenfalls in der Oberfläche saniert. Jene zwei Spuren, die hier einmal nach kompletter Fertigstellung der A 72 zurückgebaut werden, würden aber keine neue Deckschicht erhalten.

Schauplatz Espenhain: Auch südlich von Espenhain konzentrieren sich die Arbeiten auf die Bushaltestellen, sagt Förster. Die würden auf beiden Seiten in die Gewerbegebiete hineinverlegt, zum Teil werde der Gehweg verlängert. Auch hier gehe es darum, die Sicherheit zu erhöhen.

Schauplatz Rötha: Zwischen Espenhain und Rötha wurden in den letzten Wochen auf einer Länge von 2,5 Kilometern die zwei Fahrspuren Richtung Leipzig in Schuss gebracht. Dieser Engpass dürfte bald Geschichte sein. Voraussichtlich sei der Streckenabschnitt ab dem Wochenende wieder frei, sagt Förster. Die zwei Fahrstreifen Richtung Borna würden nicht erneuert, da sie nach Fertigstellung der A 72 bis zur A 38 beim Rückbau der B 95 ebenfalls verschwinden.

Am Abzweig Rötha wird sich aber Mitte August eine neue Baustelle auftun. An der dortigen Brücke müssen laut Förster die Übergangskonstruktion und die Fahrbahn erneuert werden. Kraftfahrer, die auf der Strecke regelmäßig unterwegs sind, kennen diese schadhaften Überfahrten zur Genüge.

Schauplatz Böhlen: Die Fahrbahn wird derzeit in Richtung Leipzig auch im Bereich der B-2-Anschlussstelle bei Großdeuben erneuert. Hier mündet zudem der Verkehr der Deponie Cröbern auf die Bundesstraße und damit in den Baustellenbereich. Förster: „An dieser komplizierten Anschlussstelle wird die Situation in den nächsten 14 Tagen besonders kritisch", es sei eine Ampelregelung vonnöten und besondere Vorsicht geboten.

Vielen Kraftfahrern dürfte sich allerdings nicht erschließen, warum sie schon hinter Rötha auf die linke Seite müssen und dann kilometerweit mit Tempo 60 an keiner Baustelle vorbeikommen. Das habe mit den Überfahrten zu tun, erklärt Förster, die nicht überall vorhanden seien. Der Chef des Straßenbauamtes glaubt aber, dass die Arbeiten bei Großdeuben in 14 Tagen erledigt sind.

Der Bund lässt sich in diesem Jahr die Ertüchtigung der B 95 zwischen Borna und Leipzig 3,7 Millionen Euro kosten. Neben den Arbeiten an den Brücken und der Fahrbahn würden in den Bereichen Espenhain und Eula auch die Ein- und Ausfahrten verbessert. Förster betont noch einmal, dass sich die Maßnahmen auf jene Abschnitte konzentrieren, die später „nicht vom Rückbau betroffen sind". So sei nicht beabsichtigt, den Belag zwischen Eula und Espenhain auszutauschen. Auf diversen Abschnitten würden also

Flickstellen bleiben, sagt der Amtsleiter. Die unsanierten Bereiche der viel befahrenen B-Straße hätten keine gute Zustandsbewertung.

In den Folgejahren, so Förster, sollen dann noch Knotenpunkte der Bundesstraße optimiert werden, etwa in Espenhain oder an der Einmündung der Bundesstraße 176.

Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

18.08.2017 - 09:30 Uhr

Durch den Rückzug verringert sich die Anzahl der Männermannschaften in der Kreisliga A (Staffel Süd) auf nunmehr zehn Teams.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr