Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bad Lausick: Fachleute diskutieren Kinderschutz in Sachsen
Region Borna Bad Lausick: Fachleute diskutieren Kinderschutz in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 25.08.2010
Anzeige
Bad Lausick

Die Abteilungsleiterin im sächsischen Sozialministerium gab sich vor 130 pädagogischen Fachkräften aus dem Landkreis Leipzig und den Koordinatoren der 13 sächsischen Netzwerke „sehr zuversichtlich", dass der Landtag Ende des Jahres auch für 2011 und 2012 die veranschlagten je 1,4 Millionen Euro für den Kinderschutz bestätigt.

Seit 2007 gibt es im Freistaat ein Handlungskonzept, um Gefährdungen von Kindern durch Vernachlässigung und Misshandlung frühzeitig zu erkennen und ihnen entgegenwirken zu können. Das Thema habe an Aktualität nichts eingebüßt, meinte Kraushaar: Die Zahl der Familien mit Kleinstkindern, die mit ihrer Lebenssituation überfordert seien, steige. Das zeigten die Fallzahlen: 64 Körperverletzungen und 74 Fälle sexuellen Missbrauchs seien für 2009 aktenkundig, deutlich mehr als im Jahr zuvor.

Umso wichtiger ist der Austausch all jener, die sich für den Kinderschutz engagieren: Behördenmitarbeiter, Sozialpädagogen, Erzieherinnen in Kindertagesstätten, Lehrer, Kinderärzte, Hebammen. Dem dienen unter anderem die jährlichen Landesfachtagungen. Die Bad Lausicker wurde ausgerichtet vom Felsenweg-Institut Dresden, das die Netzwerk-Arbeit in Sachsen koordiniert und das Projekt Pro Kind betreut, und vom Netzwerk im Landkreis Leipzig. „Wenn man sich kennt, sind die Wege kürzer", bestätigte Annette Lindner, die in der Erziehungs- und Familienberatung des Vereins Wegweiser arbeitet. Wer in die Beratungsstellen komme, der habe schon den ersten Schritt gemacht, sagt sie. Man müsse aber stärker jene erreichen, die Hilfen nicht von sich aus nutzten. Das unterstrich Garnet Helm vom Felsenweg-Institut: Die Behörden, von denen die Betreffenden Leistungen bezögen, seien nach ihrer Erfahrung wichtige Partner, um erste Kontakte zu knüpfen für eine auf Vertrauen gegründete Zusammenarbeit.

Jana Haase ist eine von zwei Familienbegleiterinnen im Landkreis Leipzig, die 80 Familien über drei Jahre zur Seite stehen. „Im Idealfall lernen wir einander schon während der Schwangerschaft kennen", sagt Haase. Familien, die positive Erfahrungen mit Hilfsangebote machten, griffen später wieder darauf zurück. Anke Thomas, Netzwerk-Koordinator in Landkreis, möchte Horterzieherinnen und Lehrer stärker für das Thema Kindeswohl aufschließen. Deshalb widmet sich der nächste Fachtag des Landkreises im November speziell dieser Gruppe potenzieller Netzwerker.

„Immer wieder den Blick schärfen", wenn Kinder „Opfer sozialer Verwerfungen" würden, forderte der Beigeordnete Thomas Voigt, der Landrat Gerhard Gey vertrat. Die Prävention müsse vertieft werden. Das sah Regina Kraushaar nicht anders, auch wenn sie meinte: „Sachsen kann sich bundesweit sehen lassen." Netzwerke müssten mit kommunaler Unterstützung ausgebaut werden. Hilfen sollten früher greifen und auf besondere Zielgruppen zugeschnitten sein. Vor allem aber gelte, so Kraushaar: „Wir müssen die Familien in ihrer Alltagssituation abholen."

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor allem Bäume wurden Opfer des Unwetters am Sonntagabend. Die Feuerwehr hatte in der Zeit von 21 Uhr bis nach Mitternacht alle Hände voll zu tun, die Schäden der Witterungsunbilden in den Griff zu bekommen.

23.08.2010

Die Tennis-Abteilung des SV Groitzsch 1861 feierte am Wochenende 50. Geburtstag. Die ersten Punktspiele wurden 1960 ausgetragen und gaben erst den Anlass, eine Sektion Tennis in der damaligen BSG Fortschritt Groitzsch zu gründen.

22.08.2010

In der römischen Mythologie wurde Neptun als Gott des Meeres verehrt. In seinen Herrschaftsbereich fielen stehende und fließende Gewässer, aber auch Sturm und Flaute.

22.08.2010
Anzeige