Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bäume, Früchte, Artenreichtum – Jury nimmt Streuobstwiesen im Kreis unter die Lupe

Wettbewerb endet Bäume, Früchte, Artenreichtum – Jury nimmt Streuobstwiesen im Kreis unter die Lupe

Auf den Artenreichtum der Pflanzen und den Zustand der alten Bäume kommt es an, wenn die Jury des Streuobstwiesenwettbewerbs seit Montag an die Grünanlagen der Wettbewerbsteilnehmer im Landkreis Leipzig unter die Lupe nimmt.

Nadine Mocker in Pyrna bei Wurzen nimmt mit ihrer großen Streuobstwiese erneut am Wettbewerb teil.

Quelle: Thomas Kube

Landkreis Leipzig. Auf den Artenreichtum der Pflanzen und den Zustand der alten Bäume kommt es der Jury an. Seit Montag werden beim Streuobstwiesenwettbewerbs die Grünanlagen der Teilnehmer im Landkreis Leipzig unter die Lupe genommen. Dabei handelt es sich um zwei von insgesamt 31 Kriterien, mit denen die Wiese, aber auch die Bäume und das Obst bewertet werden. Die Ergebnisse des Wettbewerbs, den der Landschaftspflegeverband (LPV) Nordwestsachsen mit dem Nabu-Landesverband Sachsen und die BUND-Regionalgruppe Sachsen sowie der Grüne Ring Leipzig initiiert haben, liegen im September vor. Die Prämierung der erfolgreichen Streuobstwiesenbesitzer erfolgt am 17. September im Rahmen des Sächsischen Landeserntedankfestes in Torgau.

Zu den Teilnehmern gehört etwa Nadine Mocker vom gleichnamigen Landwirtschaftsbetrieb Streuobstwiesen Mocker in Pyrna, einem Dorf, das zur Stadt Wurzen gehört. Für die Inhaberin ist es nicht die erste Teilnahme am nordwestsächsischen Streuobstwiesenwettbewerb. „Wir haben im Jahr 2013 den ersten Preis gewonnen“, sagt sie. Das Areal, auf dem Apfel-, Birnen- und Pflaumenbäume wachsen, ist 3000 Quadratmeter groß. Nadine Mocker legt Wert auf die Feststellung, dass an den Bäumen nur die Früchte alter Sorten reifen, von Sorten also, die es schon lange vor Beginn des Einsatzes von Chemikalien in der Landwirtschaft gab und bei denen es sich auch nicht um moderne Neuzüchtungen handelt. Dieses Obst, macht die Streuobstwiesenbesitzerin klar, können sogar Allergiker verzehren, ohne negative Konsequenzen fürchten zu müssen. Die Abnehmer ihrer Früchte finden sich in Grimma, Wurzen und Leipzig, wo das Unternehmen Naturkostläden beliefert.

Auch die Stadt Grimma gehört zu den Wettbewerbsteilnehmern – und zwar mit einem Areal am Jagdhaus Kössern, wie Stadtsprecher Sebastian Bachran erklärt. Die Streuobstwiese ist dort, wo sich einst der alte Garten des imposanten Gebäudes befand. Dabei handelt es sich um eine kommunale Fläche. Immer am Tag der Deutschen Einheit wird dort Apfelsaft verkauft, der von den Früchten der Streuobstwiese in Kössern stammt.

Dass die ganz besonderen Grünflächen Gegenstand eines Wettbewerbs sind, hängt mit ihrer Bedeutung zusammen. Nach Angaben von Veronika Leißner vom LPV Nordwestsachsen in Eilenburg sind die Wiesen Orte, an denen Eine Vielzahl an Insekten lebt und seltene Pflanzen gedeihen. Potenziell sind auf einer Streuobstwiese etwa 5000 Tierarten zu Hause. Mittlerweile gelten die Biotope auch selbst als bedrohte Art. Im Zuge großflächiger Flurbereinigungen hat ihre Zahl in den letzten Jahrzehnten erheblich abgenommen.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

16.09.2017 - 06:41 Uhr

Wurzen steigt gegen Neuling Rotation Leipzig in den Ring.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr