Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Barrierefreier Bahnhof und Biergarten in Borna nehmen Fahrt auf
Region Borna Barrierefreier Bahnhof und Biergarten in Borna nehmen Fahrt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 28.04.2018
Leitungsarbeiten stehen im Bahnhof Borna derzeit an. In diesem Jahr könnte rund um Bahnsteige und Gebäude aber noch deutlich mehr passieren. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

Während der barrierefreie Ausbau des Bornaer Bahnhofs zumindest schon einmal planungstechnisch Fahrt aufgenommen hat, geht es in Sachen Wiederbelebung des Bahnhofsgebäudes ebenfalls mittlerweile betriebsam zu. Das dürften für die Stadt zwei gute Nachrichten sein, ist sie schließlich daran interessiert, so schnell wie möglich einen vorzeigbaren Bahnhof zu bekommen.

Die erste Hürde – die Zusage für den barrierefreien Umbau – ist mittlerweile vor einem Jahr genommen worden, als die DB Station & Service das Vorhaben auf ihre Agenda hob. Nach Aussage von Christian Schulz, Leiter des Bahnhofsmanagements Leipzig der DB Station & Service, liege das Vorhaben im Zeitplan, im kommenden Jahr solle der Umbau beginnen, 2020 dann abgeschlossen sein. „Derzeit beschäftigen sich die Planungen mit den verschiedenen Varianten“, macht Schulz deutlich. Zur Auswahl würden ein Aufzug und ein Tunnel stehen.

Allerdings kann sich Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) mit einem Fahrstuhl nicht anfreunden. „Die Lösung lehnen wir ab, die Technik ist zu anfällig“, begründet sie. In den Bahnhöfen einiger benachbarter Kommunen wie Bad Lausick und Markkleeberg würden die Aufzüge regelmäßig stehen und dann mindestens tagelang nicht funktionieren. Sie favorisiere eher einen Tunnel mit Rampe, wie es beispielsweise in Böhlen der Fall sei.

Auch dazu gibt es bereits erste Überlegungen durch das Planungsbüro. Wie Schulz erklärt, könne der bisherige Tunnel nicht aus- und umgebaut werden. Aus zwei Gründen: „Zum einen kriegen wir ihn nicht wieder dicht – Grundwasser ist ja da schon ein Thema – zum anderen hätten wir keinen Ersatz während der Bauarbeiten.“ Stattdessen entstehe ein neuer Tunnel rund 100 Meter weiter in Fahrtrichtung Geithain. Bis zum Herbst sollen die Planungen zu den verschiedenen Varianten abgeschlossen sein, danach könne die Bauphase beginnen.

Die zweite Hürde am Bornaer Bahnhof indes muss erst noch genommen werden. Ende 2016 hatte die Aedificia Infrastruktur- und Entwicklungsgesellschaft mbH (AIEG) aus Frankfurt am Main das Bahnhofsgebäude gekauft, in diesem Jahr nun könnte sich dort etwas tun. Gespräche zwischen Geschäftsführer Stefan Steinert und Bornas Oberbürgermeisterin gab es bereits einige, nun sollen nach Aussage von Steinert auch die ersten Mietinteressenten in den Startlöchern stehen. „Die Gastronomie soll in absehbarer Zeit wieder eröffnen“, erklärt er. Angedacht sei zudem eine Wohnungsvermietung. Vorab aber müsse das Gebäude saniert werden. „Und wenn alles so klappt wie geplant, passiert das noch in diesem Jahr“, so Steinert weiter. Eine Herausforderung wird das Vorhaben allemal, schließlich steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Eines verspricht Steinert bereits vorab: „Die bisher genutzten Büros und auch der Service-Punkt der Deutschen Bahn bleiben.“

Das Bahnhofsgebäude soll wieder einen Biergarten bekommen. Quelle: Jens Paul Taubert

Der Geschäftsführer der AIEG war über Jahrzehnte hinweg „Eisenbahner mit Leib und Seele“, wie er erklärt. Weshalb es für ihn nicht nachvollziehbar war, dass viele Bahnhöfe verkauft wurden, aber anschließend vor sich hin dümpelten. Deshalb nenne das Unternehmen selbst mittlerweile mehr als 30 Bahnhofsgebäude sein Eigen, die nun Stück für Stück neu gestaltet werden.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Volkshochschule Leipziger Land startet am 25. Februar mit rund 600 Kursen in das neue Frühjahrssemester. Am 26. Januar, 19 Uhr startet die Volkshochschule Leipziger Land mit einem Live-Konzert in der außergewöhnlichen Atmosphäre der Stadtkirche Borna in das aktuelle Frühjahrssemester. Der Eintritt ist frei.

25.01.2018

Ein Polizeihubschrauber kreist über Borna, Polizisten in Schutzausrüstung sind unterwegs. Das LKA Sachsen sagt nichts zum Grund des Einsatzes. Es bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung, erklärt Tom Bernhardt, Sprecher des LKA-Sachsen.

06.03.2018

Bis spätestens Mai sollen zehn südliche Ortsteile der Stadt Groitzsch schnelleres Internet haben. Das betrifft Berndorf, Nehmitz, Kleinhermsdorf und Hemmendorf, Hohendorf, Oellschütz, Langenhain, Nöthnitz und Obertitz sowie Cöllnitz.

28.01.2018