Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bau-Bürgermeister in Borna: Bereits 14 Bewerber für den Posten
Region Borna Bau-Bürgermeister in Borna: Bereits 14 Bewerber für den Posten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 18.03.2017
Für das Bornaer Rathaus wird ein neuer Bau-Bürgermeister gesucht. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Die Stadt Borna muss für potenzielle Führungskräfte interessant sein. So jedenfalls lässt sich die Liste mit den Bewerbern für den zweitwichtigsten Posten in der Stadt lesen. 14 Leute haben inoffiziellen Informationen zufolge ihre Bewerbung für den Bürgermeister-/Beigeordnetenposten in der Stadtverwaltung abgegeben. Um den weiteren Fortgang geht es demnächst im Hauptausschuss.

So sind allein drei ehemalige Bürgermeister unter den Interessenten für die Nachfolge von Frank Stengel (parteilos), von 2008 bis 2015 zweiter Mann hinter Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke), sowie dessen Kurzzeit-Nachfolgerin, der einstigen Torgauer Rathauschefin Andrea Staude (SPD). Neben dem einstigen Bürgermeister von Mutzschen, Carsten Graf, gehört auch Karsten Richter (CDU) dazu. Ein Mann, auf den wesentliche Ausschreibungskriterien wie die geforderte mindestens fünf Jahre währende Leitungstätigkeit und die umfassende Berufserfahrung „auf dem Gebiet kommunaler Leitungsfunktion“ in jedem Fall zutreffen. Immerhin war Richter von 2001 bis 2008 Bürgermeister der Gemeinde Eulatal sowie später ehrenamtlicher Bürgermeister von Frankenhain. Außerdem ist er Vorsitzender des Fremdenverkehrsverbandes Kohrener Land.

Leitungserfahrung hat in jedem Fall auch Peter Konheiser (SPD). In seiner Heimatstadt Wurzen, wo er nach wie vor im Stadtrat sitzt und SPD-Ortsvereinschef ist, war er von 1990 bis 1994 Bürgermeister/Beigeordneter – und damit genau das, worum sich der studierte Diplom-Ingenieur jetzt im Bornaer Rathaus beworben hat. Konheiser hatte sich einst auch um den Chefsessel im Wurzener Rathaus bemüht, allerdings ohne Erfolg.

Zu den weiteren Bewerbern auf der Long List der Bürgermeisterkandidaten gehören zudem ein Referatsleiter im Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), ein studierter Diplom-Ingenieur mit aktueller Anstellung in der Markkleeberger Stadtverwaltung sowie ein Sachgebietsleiter aus der Grimmaer Stadtverwaltung.

Inwieweit sie alle sowie die restlichen Bewerber eine Chance haben, sich persönlich den Entscheidern in Borna zu präsentieren, ist offen. Oberbürgermeisterin Luedtke macht jedenfalls bereits im Vorfeld der Entscheidung klar, „dass wir nur diejenigen einladen, die auch die Ausschreibungskriterien erfüllen“.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lockerungen bei der Bildungsempfehlung haben nicht zu einem Ansturm auf die Gymnasien im Landkreis Leipzig geführt. Die meisten Eltern vertrauen weiter auf die Einschätzung der Grundschullehrer, ob ihr Kinder eher eine Oberschule oder ein Gymnasium besuchen sollte.

18.03.2017

Die Stadt Rötha muss ihren defizitären Haushalt in Ordnung bringen. Wenn der Stadtrat am 6. April den Etat beschließen will, muss bis dahin ein Haushaltstrukturkonzept beschlussreif sein. Dafür liegen Vorschläge eines Kommunalberatungsunternehmens auf dem Tisch. Die LVZ sprach darüber mit Stadtrat Hendrik Reichel (Fraktion Linke), Mitglied des Finanzausschusses.

20.03.2017

Eine weithin sichtbare Fackel mit leuchtender Flamme brennt weiterhin über dem Dow-Werk Böhlen. Unternehmenssprecherin Sandra Brückner beteuerte am Freitag erneut, dass von dem Ruß, der bei der Verbrennung entsteht, keine Gefahr für Anwohner und die Umwelt ausgehe. Nach jetzigem Stand werde die Hochfackel bis einschließlich Sonntag brennen.

17.03.2017
Anzeige