Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bau erfordert Radwegverlegung in Böhlen
Region Borna Bau erfordert Radwegverlegung in Böhlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 01.06.2018
Baustelle an der Bundesstraße B 2 zwischen Großdeuben und Zwenkau. Quelle: André Kempner
Böhlen

Auf die Böhlener und Autofahrer, die zwischen Leipzig und Borna auf der Bundesstraße 95 unterwegs sind, kommen in den nächsten Wochen schwierige Zeiten zu. Die ersten Arbeiten im Zuge des Baus der Autobahn 72 rund um die Anschlussstelle bei Böhlen/Zwenkau haben längst begonnen, nun aber gehen diese mit deutlichen Einschränkungen einher.

Zunächst wird der Radweg verlegt

Wie Bürgermeister Dietmar Berndt (parteilos) während der Stadtratssitzung am Donnerstagabend erklärte, werde zunächst der Radweg zwischen Böhlen und dem Stadtteil Großdeuben ab Mitte Juni auf die andere Straßenseite verlegt. Gleichzeitig werde die Ausfahrtsschleife von der B 2 auf die Staatsstraße 72 verengt.

„Das soll etwa vier Wochen dauern, und danach soll die S 72 vierspurig ausgebaut werden“, berichtete Hauptamtsleiterin Petra Kühn den Räten. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) bestätigte den Ablauf während einer Baustellenführung am Donnerstag.

S 72 wird zur Umleitungsstrecke

Wie Uwe Porstmann, Bauleiter des Abschnitts 5.2 zwischen Rötha und Böhlen erklärte, seien sowohl die Verengung der Ausfahrtsschleife als auch die Verlegung des Radwegs notwendig, um auf der jetzigen B 95-Trasse die A 72 bauen zu können. Währenddessen müsse die S 72 zwischen Großdeuben und Böhlen zur Umleitungsstrecke werden.

„Da kommt sicherlich ganz schön was auf uns zu“, machte Berndt deutlich. Die Umleitung über die S 72 dürfte zu erheblichen Einschränkungen führen. Doch nicht nur für die Verkehrsteilnehmer bedeutet die Umleitung, die über Ampeln geregelt werden soll, eine Herausforderung, auch die Stadt selbst hatte ihrerseits Hausaufgaben zu erledigen.

Informationsabend am 14. Juni

Damit der Radweg verlegt werden kann, musste Böhlen 58 000 Euro aufbringen. Die Summe ist notwendig, um die Beleuchtung an die geänderte Wegeführung anzupassen.

Wie Porstmann erklärte, werde das Lasuv am 14. Juni im Kulturhaus Böhlen den Bauabschnitt und die damit einhergehenden Einschränkungen detailliert vorstellen. Der Informationsabend beginnt um 19 Uhr.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bedarf ist da. Für das neue betreute Wohnen in der Bornaer Oststraße hat die Diakonie bereits Wartelisten. Im neuen Block gibt es auch eine Tagespflege, in der 16 Personen betreut werden können.

04.06.2018

Auch wenn es vielleicht eng wird: Die Schüler der Grundschule Borna-West werden nicht in Containern unterrichtet. Das hat der Bornaer Bau-Bürgermeister Karsten Richter auf der Stadtratssitzung angekündigt.

01.06.2018

Der Bornaer Polizei ist am Donnerstag ein Fahrrad-Dieb ins Netz gegangen. Die weggeschliffene Rahmennummer hatte Beamten stutzig gemacht. Nun wird das Rad der rechtmäßigen Eigentümerin zurückgegeben.

01.06.2018