Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bauern aus dem Landkreis kämpfen in Dresden gegen Schleuderpreise

Krise in der Landwirtschaft Bauern aus dem Landkreis kämpfen in Dresden gegen Schleuderpreise

Den Preisverfall vor allem bei Milch und Fleisch wollen sie nicht mehr hinnehmen. Bei einer Demonstration vorm Sächsischen Landtag in Dresden haben sich Landwirte aus dem Landkreis Leipzig mit Berufskollegen aus dem ganz Freistaat dagegen gewehrt.

Landwirte der Region Borna/Geithain um den Kitzener Agrarprodukte-Chef Hans-Uwe Heilmann bei der Großdemonstration in Dresden.

Quelle: KBV Borna/Geithain/Leipzig

Dresden/Landkreis Leipzig. Lautstark hatten sich auch Landwirte des Kreises Leipzig am Donnerstag bei der großen Bauerndemonstration vorm Sächsischen Landtag in Dresden zu Wort gemeldet. Hans-Uwe Heilmann, Vorstand der Genossenschaft Agrarprodukte Kitzen (Stadt Pegau) war einer der Redner. Im Traktorenkorso fuhren der Milch-Lkw seines Unternehmens und der Hofladenwagen von Agross Großstolpen (Stadt Groitzsch) mit. Demonstrieren, argumentieren, investieren in neue Ideen, die Politik überzeugen – so ackern die Bauern derzeit im Kampf gegen die Schleuderpreise.

Dabei fallen nicht nur die reinen Produktionskosten ins Gewicht. Darauf hat Gerhard Rößner, der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Borna/Geithain/Leipzig, am Freitag hingewiesen. Finanziell ins Kontor schlagen vor allem bei Milchproduzenten auch Nebenkosten wie die Zahlungen für behördliche Kontrollen.

Rößner, lange Jahre Vorstand in Kitzen und mittlerweile im Ruhestand, gehörte zu den Landwirte aus dem Raum Borna/Geithain, die am Donnerstag mit Kollegen aus dem Muldental und ganz Sachsen gegen die Lage der Milchbauern mobil gemacht hatten. Dabei werden sie von Landtagsmitgliedern bestärkt. Der Linken-Abgeordnete Enrico Stange erklärte, die Landwirte seien im derzeitigen System „Restgeldempfänger“. Die „Betriebe nicht im Regen stehen zu lassen“, hatte CDU-Mann Georg-Ludwig von Breitenbuch gefordert (die LVZ berichtete).

Es gehe darum, die Diskrepanz zwischen Erzeuger- und Ladenpreis zu verringern, so Rößner. Darunter hätten auch die etwa 25 Milchbauern im Leipziger Land zu leiden. Problematisch seien nicht nur die Produktionskosten, sondern auch Ausgaben, die die Landwirte etwa für Untersuchungen hätten. In Deutschland werde die Mich unter Bedingungen produziert, die einen hohen Gesundheitsstatus der Tiere einschließen. Die Kontrolleure selbst müssten von den Landwirten bezahlt werden. „Das belastet sie“, so der Kreisverbandschef.

So sei etwa vorgeschrieben, dass jedes neugeborene Kalb innerhalb von sieben Tagen registriert und mit zwei Ohrmarken versehen werden muss. „Wenn das versäumt wird, ist das ein Vergehen.“ Das habe Sanktionen zur Folge, die sich auf ein Prozent der sogenannten Flächenprämie belaufen könne. Rößner: „Im Wiederholungsfall sind es sogar zehn Prozent.“

Der niedrige Milchpreis hänge auch mit dem Wegfall des russischen Marktes und dem Rückgang des Exports in die arabischen Länder zusammen. Immerhin sei jetzt möglicherweise der Tiefstpreis erreicht. Rößner erklärte, dass es schon gut wäre, „wenn wir einen Milchpreis von 30 Cent je Liter hätten“.

Landtagsmitglied Stange sagte, die sächsische Staatsregierung setze nach wie vor auf den Export. Dabei hätten die Demonstranten vorm Dresdner Landtag eine Abkehr von dieser Orientierung gefordert. Er kritisierte, dass CDU, SPD und AfD eine dringlichen Antrag, in dem die Linken weitere Notmaßnahmen zugunsten der Milchbauern verlangten, als „nicht dringlich“ abgelehnt hatten.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr