Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bauern im Leipziger Land wählen Vorstand: Rößner im Amt bestätigt
Region Borna Bauern im Leipziger Land wählen Vorstand: Rößner im Amt bestätigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 28.03.2018
Der neue Vorstand des Kreisbauernverbandes Borna/Geithain/Leipzig. Dritter von links ist der alte und neue Vorsitzende Gerhard Rößner. Quelle: Nikos Natsidis
Anzeige
Großstolpen

Am Kreisbauernverband Borna/Geithain/Leipzig kommt niemand vorbei. Dieses selbstbewusste Fazit zog Gerhard Rößner, der Vorsitzende des Verbandes, jetzt auf der Mitgliederversammlung im Kulturhaus Großstolpen. In seiner Bilanz verwies Rößner auf die aktuellen Probleme der Landwirte in der Region. So sei schon die Bestellung der Felder im Herbst schwierig gewesen. „Nach starkem Niederschlag waren die Felder kaum befahrbar“, dann sei die Frühjahrstrockenheit hinzugekommen. Zwar sei die Ernte im letzten Jahr „zufriedenstellend“ gewesen, so Rößner weiter, bei der Wintergerste habe das Ergebnis aber zwischen 15 und 20 Prozent unter dem des Vorjahres gelegenen.

Milch- und Schweinepreise haben sich erholt

Besser sah es bei der Milchproduktion aus. Rößner: „Es ist eben ein Unterschied, ob der Milchpreis bei 24 Cent oder bei 33 Cent liegt.“ Erfreulich habe sich auch die Entwicklung der Schweinepreise gestaltet, die im dritten Quartal wieder kostendeckend gewesen seien. Mittlerweile seien sie aber von 1,60 Euro pro Kilo wieder auf 1,45 Euro zurückgegangen.

Der Chef des Kreisbauernverbandes erinnerte daran, dass sich während des Bundestagswahlkampfes „viele als Möchtegern-Landwirte geoutet haben“. Wenn es um das Thema Tierwohl gehe, werde oftmals so getan, „als wären wir rigorose Tierquäler“. Dass der seinerzeitige Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) die vorläufige Weiter-Zulassung des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat durchgesetzt habe, nannte Rößner eine richtige Entscheidung. Zugleich kritisierte er die Grünen im sächsischen Landtag und die Linken in der Stadt Leipzig, die den Einsatz von Glyphosat sofort verbieten wollen.

Landwirte sehen sich massiver Kritik ausgesetzt

Der Kreisbauernverbandschef verwies darauf, dass die Landwirte mit der Pflege der Landschaft eine Leistung ohne Gegenleistung erbrächten. Andererseits müssten sie sich „mit Parolen und verzerrten Darstellungen auseinandersetzen“. Und Rößner weiter: „Es liegt an uns“, wenn es darum gehe, Positionen in der Öffentlichkeit zu besetzen.

Bei den Wahlen zum Vorstand wurde der bisherige Vorsitzende Gerhard Rößner in seinem Amt bestätigt. Zugleich wurde der Vorstand drastisch verjüngt. Lag dessen Durchschnittsalter vorher bei knapp 64 Jahren, liegt es jetzt bei 45 Jahren.

Torsten Krafwczyk, Vizepräsident des Sächsischen Landesbauernverbandes, sagte, es sei heute nicht mehr für alle Landwirte in Sachsen selbstverständlich, Mitglied ihrer Standesvertretung zu sein. Zugleich zeigte er sich optimistisch, dass es in Deutschland nach wie vor „eine Mehrheit gibt, die weiß, dass wir eine gute Arbeit leisten“.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Freundeskreis Buchkinder hat in der neuen Außenstelle in Pegau knapp 35 000 Euro Fördermittel bekommen. Mit dem Geld aus dem Kunstministerium wird die mobile Druckwerkstatt für den ländlichen Raum unterstützt. In der Elsterstadt will der Verein einen Kulturort etablieren.

28.03.2018

Neukieritzsch hat in letzter Minute noch die Möglichkeit, Deutzen in einem Förderprogramm unterzubringen. Die in Frage kommenden Baumaßnahmen wurden allerdings deutlich zusammengestrichen.

31.03.2018

Nach Ostern beginnen umfangreiche Wartungsarbeiten im Chemiewerk Böhlen. Nach Ostern könnte deswegen wieder die Hochfackel über den Anlagen der Dow brennen. Grund sind umfangreiche Inspektions- und Wartungsarbeiten.

28.03.2018
Anzeige