Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baugrundstücke in der Theodor-Storm-Straße in Borna fast vollständig verkauft

Erschließung beendet Baugrundstücke in der Theodor-Storm-Straße in Borna fast vollständig verkauft

Fast alle Grundstücke, die die Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft mbH (BWS) in der Theodor-Storm-Straße in Borna vermarktet, sind mittlerweile verkauft oder verbindlich reserviert. Vier Grundstücke sind noch zu haben. Für die BWS ist das Baugebiet das größte Projekt des Jahres 2016.

Direkt am Wald gelegen und bisher gut nachgefragt: das Baugebiet in der Theodor-Storm-Straße in Borna.

Quelle: Julia Tonne

Borna. Die Nachfrage ist groß, das Angebot schrumpft aber zusehends: Fast alle Grundstücke, die die Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft mbH (BWS) in der Theodor-Storm-Straße vermarktet, sind mittlerweile verkauft oder verbindlich reserviert. Vier der 13 voll erschlossenen Baugrundstücke sind noch zu haben. Für die BWS war die Erschließung des Baugebietes das größte Projekt des Jahres 2016.

Die Erschließung und Bodenverbesserungsmaßnahmen des Areals sind abgeschlossen, die ersten Kaufverträge unterschrieben. Jan Czinkewitz, BWS-Geschäftsführer, ist sich sicher, dass bis Jahresende für fast alle Grundstücke Kaufverträge unter Dach und Fach sind. Baubeginn könnte für die ersten Häuslebauer dann bereits im Frühjahr sein, so dass die Umzugswagen im Herbst 2017 anrollen würden. Jahrelang war das gesamte Areal unbebaut, vor etwa zehn Jahren verschwanden hier fünf Wohnblöcke. „Wir wollen aber auf unseren Flächen nicht nur Rasen mähen, wir wollen sie weiterentwickeln“, macht Czinkewitz deutlich. Zwischen 787 und 1028 Quadratmeter seien die einzelnen Parzellen groß, der Quadratmeter kostet 80 Euro.

Entstehen werden in der Theodor-Storm-Straße in den kommenden Monaten hell verputzte, zweigeschossige Häuser, einladende Freibereiche für die gemeinschaftliche Nutzung, Gärten und Freiflächen voller Grün. An einen bestimmten Bauträger sind die zukünftigen Eigenheimbesitzer nicht gebunden. In einem zweiten Bauabschnitt sollen neben den 13 Einfamilienhäusern noch drei Stadtvillen entstehen. Das sieht der Bebauungsplan vor.

Eine weitere Überlegung, die jedoch noch der Zustimmung des Aufsichtsrats im Dezember bedarf, ist es, eine Villa im Bestand zu halten beziehungsweise die Wohnungen zu verkaufen Das Projekt, gibt der Aufsichtsrat grünes Licht, könne dann im nächsten Jahr realisiert werden. Pro Villa würden Vier- und Fünfraumwohnungen entstehen, die auf jeden Fall barrierefrei seien.

„Der Bedarf nach großen Wohnungen steigt zunehmend“, erklärt Czinkewitz. Und auch das Thema Barrierefreiheit nehme bei der BWS eine immer größere Rolle ein.

Die Weiterentwicklung von Grundstücken ist für das Wohnungsunternehmen auch an anderen Standorten eine Option. An welchen, sei laut Geschäftsführer jedoch noch nicht spruchreif. Zugleich will die Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft mbH auch ihren eigenen Gebäudebestand erweitern und kann sich Neubauten vorstellen. Dazu laufen bereits erste Vorplanungen.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

18.08.2017 - 08:28 Uhr

Kreisoberliga: Heimauftakt für Aufsteiger SV Regis-Breitingen, Blau-Weiß Deutzen, Alemannia Geithain und SV Tresenwald Machern.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr