Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bauhof Borna hat kein Streusalz mehr
Region Borna Bauhof Borna hat kein Streusalz mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 15.02.2010
Anzeige
Borna

Bürgermeister Frank Stengel: „Unser Salz ist alle. Und Kommunen werden auch nicht mehr beliefert. Der vor sechs, sieben Wochen bestellte Nachschub wird uns nicht mehr erreichen. Wir müssen seit Wochenanfang auf die Alternative Splitt zurückgreifen." Allein von der Stadt mit dem Räumdienst beauftrage Firmen hätten noch geringe Restbestände.

Die Mannschaft von Hubertus Baumgarten, Leiter der Straßenmeisterei Borna, kann hingegen noch optimistisch bleiben. „Noch haben wir Salz. Und was die Wetterprognosen für die kommenden Tage betrifft, sind wir auch guter Dinge, dass wir damit hinkommen", so Baumgarten. Seitens des Deutschen Straßendienstes und deren Stammunternehmen Esco ist der Meisterei eine Nachlieferung ist Aussicht gestellt worden. Baumgarten: „Die haben wir vor 14 Tagen bestellt." Zur Sicherheit auf Kreis- und Bundesstraßen des Betreuungsbereiches der Straßenmeisterei Borna wird auch deswegen weiterhin Salz gestreut. „Während des Streuvorgangs setzen wir dem Salz eine Lauge zu, die den Auflösungsprozess des Salzes beschleunigt und zudem die Haftung des Gemischs auf der Straße verbessert", erklärte Baumgarten. Der Splitt, den die Bauhof-Mitarbeiter auf kommunalen Wegen und Straßen in Borna aufbringt, knirscht indes ganz ungelaugt unter Füßen und Rädern. Und unter manch schmelzender Eisdecke offenbaren sich den Bauhofleuten schon die ersten Straßenschäden. Stengel: „Nach dieser Frostperiode werden wir wohl nicht verschont bleiben. Eine Gesamteinschätzung zu den Schäden werden wir aber erst im Frühjahr machen können."

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Alles lief perfekt. Wir hatten super Bilder, ein super Publikum und super Wetter.“ Elferrats-Mitglied Steffen Bohlen strahlte gestern Nachmittag nach dem rundum gelungenen Umzug des Karnevalvereins Kitzscher mit der Sonne um die Wette.

15.02.2010

Zum 18. Mal zogen gestern wieder die Narren durch Rötha. Bei schönstem Winterwetter verfolgten Hunderte Schaulustige das bunte Treiben auf den Straßen der Gartenstadt.

15.02.2010

[gallery:500-66471598001-LVZ] Pegau. „Helau, helau, helau“, hallte es immer und immer wieder aus Tausenden Kehlen. Endlich führte der große Karnevalsumzug am Sonnabendnachmittag quer durch Pegau.

14.02.2010
Anzeige