Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Baustart in der Bornaer Sachsenallee steht bevor
Region Borna Baustart in der Bornaer Sachsenallee steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 13.04.2018
Die Sachsenallee in Borna muss wegen anstehender Bauarbeiten mehrere Monate lang voll gesperrt werden. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

Die Bornaer Bahnhofstraße wird ab dem Sommer zum Nadelöhr. Denn über sie soll teilweise der Verkehr der Bundesstraße 93 (Sachsenallee) umgeleitet werden, während diese wegen notwendiger Bauarbeiten voll gesperrt ist. Das teilt der federführende Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) mit.

So beginnt der Bau in der Bundesstraße 93 (Sachsenallee) in Borna. Quelle: Patrick Moye

Bis dahin allerdings bekommen die Bornaer noch etwas Schonfrist, der Baubeginn im April geht zunächst nur mit leichten Einschränkungen des Verkehrs einher.

Wie berichtet, planen ZBL, Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) sowie die Stadt Borna für die Sachsenallee den Austausch des Mischwasserkanals, die Instandsetzung der Fahrbahn sowie der Geh- und Radwege als Gemeinschaftsmaßnahme.

Baustart am 23. April

Baubeginn des ersten Bauabschnitts, der wiederum in vier Teilabschnitte untergliedert wird, ist bereits am 23. April. Ab dem Tag wird der ZBL im Kreuzungsbereich B 93 und Abtsdorfer Straße den Ersatzneubau der Mischwasserbehandlung in Angriff nehmen, „umgangssprachlich das Abschlagsbauwerk“, sagt Michael Spitzner, Geschäftsführer des Zweckverbands.

Zunächst halbseitige Sperrung

„Wenn das Abwasser stark durch Regenwasser verdünnt wird, können wir es zukünftig direkt in die Wyhra einleiten ohne Umweg durch ein Klärwerk“, erklärt er. Notwendig seien dafür eine Pumpstation und ein Kanal. Die Genehmigung von der Unteren Wasserbehörde liege bereits vor.

Der Bau dieses Abschlagsbauwerks geht laut Spitzner mit einer halbseitigen Sperrung im Kreuzungsbereich einher, die Einfahrt in die Abtsdorfer Straße von der Sachsenallee aus ist dann nicht möglich. Beide Fahrstreifen in beide Richtungen werden zu jeweils einer Fahrspur verengt.

Zweiter Teilabschnitt bringt die Vollsperrung

Bis August soll dieser erste Teilabschnitt fertig sein, mit der Erneuerung des Mischwasserkanals zwischen Abtsdorfer und Theo-Neubauer-Straße (deren Einfahrt offen bleibt) schließt sich dann nahtlos Teil zwei an. Und der bringt erstmals gravierende Einschränkungen mit sich. Denn der Austausch des Kanals in der Straßenmitte erfordert wegen dessen Größe (er misst im Durchschnitt etwa 1,40 Meter im Durchmesser) die Vollsperrung der B 93.

Gleichzeitig nimmt das Lasuv den Straßenbau in Angriff. Bis Mitte Dezember bleibt die Sachsenallee in dem Bereich gesperrt, der Verkehr soll nach Aussage von Spitzner über die Bahnhofstraße umgeleitet werden.

Bahnhofstraße wird Umleitung

Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke hatte bislang gehofft, dass die Bahnhofstraße von der Umleitung verschont bleibt. Denn zum einen wurde sie kürzlich erst saniert, zum anderen in dem Zuge auch verkehrsberuhigt. Bauleiter Michel Moeller kann stellenweise allerdings Entwarnung geben, die Umleitung über die Bahnhofstraße betreffe zunächst den innerstädtischen Verkehr, der Fernverkehr werde weiträumig über Frohburg, die S 51 und A 72 geführt.

Freie Fahrt zunächst wieder ab Mitte Dezember

Freie Fahrt in der Sachsenallee gibt es wieder von Mitte Dezember bis Frühjahr 2019. Im März nächsten Jahres beginnen dann die Arbeiten von Teilabschnitt drei, der die Strecke zwischen Theo-Neubauer-Straße und der Ausfahrt von Lidl umfasst. „Ein Abbiegen auf die B 176 (Lobstädter Straße) ist ab dem Zeitpunkt nicht mehr möglich“, erklärt Spitzner. Weiträumige Umleitungen würden ausgeschildert.

Kreuzungsbereich Deutzener Straße wird Baustelle

Im Mai 2019 folgt der vierte Teilabschnitt zwischen Lidl-Ausfahrt und Deutzener Straße, der sich bis August erstrecken wird und in der Deutzener Straße den kompletten Kreuzungsbereich betrifft. Der Zweckverband investiert in den ersten Bauabschnitt rund 2,8 Millionen Euro.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuerwehraktion des Columbus-Vereins am Schlossteich in Rötha: Der wird seit Montag wieder gefüllt, obwohl noch Bäume darin lagen, die im Januar der Sturm umgeweht hatte. Nun bemühen sich Mitarbeiter des Columbus Vereins, die Stämme aus dem aufsteigenden Wasser zu holen.

14.04.2018

Die Innensanierung der Magdalenenkirche in Oelzschau steht in diesem Jahr bevor. Förderverein und Kirchgemeinde wollen am Sonnabend über das Vorhaben informieren. Planer und Baubetreuer Marcel Köpping gibt Auskunft über die Sanierungspläne, Kosten und Eigenleistungen.

11.04.2018

Groitzsch sichert die Arbeit von Feuerwehr und Landfunkstelle bei einem Großschadenereignis ab. Nach der Anschaffung eines mobilen Notstromaggregats können die Kameraden im Gerätehaus an der Altenburger Straße unabhängig von einem Netzausfall weiter agieren.

14.04.2018