Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bei Rötha rollt der B-95-Verkehr jetzt über die neue A-72-Brücke
Region Borna Bei Rötha rollt der B-95-Verkehr jetzt über die neue A-72-Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 02.03.2018
Seit Donnerstagvormittag rollt der Verkehr der B 95 über die neue Brücke bei Rötha. Hier befindet sich künftig die Anschlussstelle an die A 72. Quelle: André Neumann
Anzeige
Rötha

Zwischen Espenhain und Rötha rollt der Autoverkehr auf der B 95 seit Donnerstag über die neue Brücke. Die überspannt hier die Trasse der künftigen Autobahn 72 und bildet zugleich die Anschlussstelle Rötha.

Am Vormittag wurden zunächst die Fahrzeuge in Fahrtrichtung Chemnitz auf die Brücke umgeleitet. Etwas aufwendiger war es nach den Worten eines Mitarbeiters der Verkehrstechnik- und Beschilderungsfirma Schönlein, die Fahrtrichtung Leipzig auf die Brücke zu bringen. Dafür mussten deutlich mehr Schilder und Leiteinrichtungen umgesetzt, Fahrbahnmarkierungen entfernt und neue aufgebracht werden. Das war bis zum Nachmittag erledigt, dann fuhren alle Fahrzeuge über die neue Brücke.

Das Verlegen der Fahrbahn geschah zwei Tage später, als es das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) vorgesehen hatte. Angekündigt war der Vorgang schon für Dienstag und Mittwoch. Dafür dauerte es nur einen Tag und ging ohne größere Behinderungen vonstatten

Auf der Brücke hat die B 95 bereits die Dimension, die sie haben wird, wenn sie nach Fertigstellung der Autobahn zurückgebaut wird. Sie ist zweispurig mit einem Radweg in Fahrtichtung Chemnitz. Unter der Brücke wird derweil weiter an der künftigen Anschlussstelle gebaut.

Die wird laut Lasuv in Betrieb genommen, wenn der jetzt im Bau befindliche Autobahnabschnitt zwischen Borna und Rötha fertig ist. Dass soll 2019 der Fall sein.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer in Kitzscher in eine Parkbucht in der August-Bebel-Straße einfährt, um seinen Wagen abzustellen, muss genau hinschauen. Zwei davon sind jetzt Bushaltestellen geworden. Dort kann es nun teuer werden.

03.09.2017

Der am Freitag vergangener Woche verstorbene Heinrich Freiherr von Friesen wird am 11. September in seiner Heimatstadt Rötha beerdigt. 1945 floh der damals Zehnjährige mit seiner Familie, wuchs in Westdeutschland auf und engagierte sich nach der Wiedervereinigung für das Erbe der von Friesens in Sachsen.

31.08.2017

Es war kein harter Schlagabtausch, aber die Unterschiede wurden beim Wahlforum von DGB und Verdi schon deutlich. Etwa beim Thema Braunkohle, aus der Linke und Grüne schnell raus wollen, während CDU und SPD davor warnen.

03.09.2017
Anzeige