Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Beim Borna City Beach geht es noch bis Sonnabend munter weiter

Sport und Party Beim Borna City Beach geht es noch bis Sonnabend munter weiter

Die ersten Tage sind bereits rum – und der Borna City Beach ist wieder einmal beliebtes Ziel für Groß und Klein. Das dürfte auch in den kommenden Tagen so bleiben, stehen schließlich Schnupperkurse im Beachvolleyball, ein Fußballtennis- und Jedermann-Turnier noch auf dem Programm – inklusive Musik und Party.

Rund 200 Besucher ließen sich die kubanische Nacht am Sonntagabend am Breiten Teich nicht entgehen.

Quelle: Julia Tonne

Borna. Am Dienstag geht es beim Borna City Beach, dem insgesamt neuntätigen Ereignis, weiter mit dem Sommerkino. Ab 20.30 Uhr flimmert der Streifen „Honig im Kopf“ über die Leinwand. Die meisten Besucher hatten sich via Facebook für den Film mit Til und Emma Schweiger sowie Dieter Hallervorden in den Hauptrollen ausgesprochen.

Am Mittwoch geht es dann auf dem Gelände wieder sportlich zu. Der SV Einheit Borna bietet am Mittwoch und Donnerstag Schnupperkurse im Beachvolleyball an. Los geht es jeweils um 14.30 Uhr, bis 19 Uhr wird gebaggert und gepritscht. Wer vorab noch Lust hat, die Sportart auszuprobieren oder weiter trainieren möchte, kann die restliche Zeit des Tages dafür nutzen.

Am Freitag steht eine etwas andere Ballsportart im Fokus. Städtische Werke und Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft laden zum Fußballtennis-Turnier ein, einige Mannschaftsplätze sind noch frei, Anmeldungen sind über die Mail vertrieb@stadtwerke-borna.de und über die Facebookseite vom Borna City Beach möglich. Anpfiff und Aufschlag sind um 16 Uhr, bis 21 Uhr dürfte der Sieger feststehen. Anschließend legt DJ Marc Werner auf.

Freie Plätze gibt es zudem für das Jedermann-Turnier am Sonnabend, hier wird dann aber wieder Beachvolleyball gespielt, 11 Uhr geht’s los. Den Anfang vom Ende des diesjährigen Borna City Beachs haben SWB und BWS auf Samstagabend 20 Uhr gelegt, René Frühauf lädt zur Malle-Party ein. In den Tagen darauf können sich die Bornaer dann den Sand abholen. Früh kommen muss man nicht zwingend, immerhin stehen 900 Tonnen zur Verfügung.

Kaum ein freies Fleckchen Erde ließ sich beim Borna City Beach am Sonntagnachmittag finden. Etliche Familien buddelten im durchnässten Sand am Breiten Teich, schaufelten Wasser und Matsch, bis aus dem Gemisch ansehnliche Meisterwerke wie Burgen und Schlösser entstanden waren. Nebenan waren die vier Beachvolleyballfelder belegt, spielten Jugendliche nicht nur Volleyball, sondern übten zuweilen schon für das noch kommende Fußballtennisturnier. Endlich passte auch das Wetter, es blieb trocken, selbst die Sonne ließ sich blicken.

Die kubanische Nacht profitierte davon dennoch nicht, am Abend blieb das Gelände recht leer. Und das, obwohl die Musik Lust darauf machte, Salsa zu tanzen. Einige wagten sich barfuß in den Sand, um Schrittkombinationen zu üben oder zu zeigen. Andere bevorzugten einen Cocktail im Liegestuhl. Von denen übrigens bereits am Freitagabend zehn abhanden gekommen waren, wie Marko Nickel von den Städtischen Werke sagt.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr