Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Beirat als Mittler zwischen Mieter und Vermieter

Beirat als Mittler zwischen Mieter und Vermieter

Die Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft (BWS) verzeichnet seit zwei Jahren eine Anstieg bei vermieteten Wohnungen. Das geht aus einer Bilanz von BWS-Geschäftsführer Sören Uhle hervor.

BORNA. So sind in diesem Jahr mehr als 1900 Wohnungen vermietet. Vor zwei Jahren waren es nur 1854 und damit mehr als 500 Wohnungen weniger.

In der Bilanz, die der BWS-Geschäftsführer auch vor den Stadträten auf deren letzter Sitzung vor den Kommunalwahlen zog, wurde auch deutlich, dass das Unternehmen weiterhin mit einem nennenswerten Leerstand zu kämpfen hat. Unter Berücksichtigung des demografischen Wandels gebe es zudem erstmals wieder etwas mehr Neuvermietungen als Kündigungen.

Nach 1,3 Millionen Euro Sanierungskosten im letzten Jahr seien dafür 2014 eine Million Euro vorgesehen. Uhle begründet das mit einem "angehäuften Investitionsstau".

Der Bornaer Immobilienmarkt funktioniere nur sehr bedingt. Zwar gebe es Zwei-Raum-Wohnungen "wie Sand am Meer"; wenn aber jemand nach einem Quartier mit einer Größe von 100 Quadratmetern und mehr suche, werde es schwierig, sagt der BWS-Geschäftsführer.

Das Unternehmen habe auch einige geplante Projekte nicht umsetzen können. Dazu zähle die Entwicklung der Theodor-Storm-Straße als Eigenheimstandort, die vorerst eine Blumenwiese bleibe, weil die Beseitigung der dort in der Erde liegenden Leitungen unverhältnismäßig hohe Kosten verschlingen würde. Auch der geplante Lückenschluss in der Kirchstraße werde zu den Akten gelegt. Stattdessen will die BWS dort einen Mietergarten für die Bewohner der benachbarten Gebäude errichten. Hoffnung gebe es hingegen für das historische Zwiebelhaus, dessen Sanierung nach Konsultation des Denkmalschutzes denkbar wäre, so Uhle weiter (die LVZ berichtete).

Mit gebremstem Schau will die BWS ihr Klimaschutzprojekt fortsetzen, das sie im Hochhausviertel begonnen hat. "Wir machen das - aber nur, wenn wir dadurch auch die Betriebskosten senken können." Davon wären im Hochhausviertel insgesamt bis zu 600 Wohnungen betroffen, wobei es dem Unternehmen nicht nur um die Installation neuer Technik gehe, sondern um eine wirksame Absenkung der so genannten "Zweiten Miete".

Hoffnungen setzt der BWS-Geschäftsführer auf den BWS-Mieterbeirat, den es voraussichtlich ab Herbst geben soll. Es gebe genügend Aspekte, die zu Verstimmungen zwischen Mieter und Vermieter führen könnten. Die Palette reiche von tropfenden Wasserhähnen über rebellische Nachbarn bis hin zu stinkendem Abfall. Im Rahmen einer Diskussion solle das Gremium versuchen, die Dinge so zu regeln, dass die für den Mieter akzeptabel und für den Vermieter umsetzbar seien. Ein Mieterbeirat könne zwar keinen persönlichen Streit lösen, aber als Modell von Mitbestimmung und Mitgestaltung bereits im Vorfeld dazu beitragen, dass Probleme gar nicht erst entstehen oder bereits frühzeitig gelöst werden können.

Der neue Mieterbeirat, so Uhle weiter, könne außerdem an der Modernisierung sowie an Erneuerungen im Wohnumfeld beteiligt werden. Ihm schwebt deshalb vor, für die sechs großen BWS-Wohngebiete, in Bora-West, Nord und Ost sowie der Robert-Koch-Straße, der Tummelwitzer Straße und dem Hochhausviertel jeweils einen Verantwortlichen zu finden der dann im Namen der Mieter handelt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.06.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Autofrühling in Borna

    Am 22. April 2017 präsentieren Autohändler der Region beim LVZ-Autofrühling in Borna die neuesten Modelle - alle Infos gibt es hier. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

28.04.2017 - 10:59 Uhr

Spannende Spiele in der Kreisoberliga: Frohburg will bei Schlusslicht Großsteinberg punkten, Fortuna Neukirchen den Spitzenreiter SV Naunhof ärgern.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr