Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bekannte Stars und Veranstaltungsklassiker
Region Borna Bekannte Stars und Veranstaltungsklassiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 12.03.2010
Quelle: Günther Hunger
Anzeige
Borna

Zu DDR-Zeiten war er der Größte, jedenfalls unter den Schlagerstars: Frank Schöbel, der unverwüstliche Sänger von Hits „Wie ein Stern“ und „Ich geh vom Nordpol zum Südpol“, der keineswegs aussieht, als wäre er schon jenseits der 65. Am 20. März steht der gebürtige Leipziger mit familiären Verbindungen nach Bad Lausick im Stadtkulturhaus auf der großen Bühne – gemeinsam mit Tochter Dominique Lacasa. Nur eins vom zahlreichen Gastspielen in diesem Jahr.Kurze Zeit später, am 15. April, kommt ein weiterer Künstler nach Borna, der seine Wurzeln im der DDR-Unterhaltungsbranche hat. Thomas Natschinski, Sohn des bekannten Komponisten Gerd Natschinski und einer der Ahnen der DDR-Beatmusik, wie es in den 60er Jahren hieß, hat sich mit dem Programm „Verdammt, wer hat das Klavier erfunden“ angesagt. Als regelrechter Star darf, auch heute noch, der Schweizer Kabarettist Emil Steinberger gelten, der am 31. Mai im Stadtkulturhaus gastiert. Weitere namhafte Künstler sind Gunter Emmerlich, einst der Kopf der wohl subversivsten Unterhaltungssendung des Adlershofer Fernsehens in der zweiten Hälfte der 80er Jahre („Showkolade“) am 19. September und Reinhard Lakomy, der am 16. Oktober sein Programm „30 Jahre Traumzauberbaum“ präsentiert.Zu den gern gesehenen Gästen im Stadtkulturhaus gehören auch in diesem Jahr Kabarettisten, speziell mit sächsischem Idiom wie Gunther Böhnke am 18. April („Hubbe, mei Begasus, hubbe“) und sein Ex-Partner Bernd-Lutz Lange, der am 14. Dezember im Goldenen Stern auf der Bühne steht.Aber Kultur findet auch in diesem Jahr keineswegs nur hinter verschlossenen Türen statt. Der Volksplatz startet quasi eine Veranstaltungsoffensive, wenn 13. August mit Matthias Reim und Rockröhre Bonnie Tyler zwei national und international renommierte Künstler sicher keineswegs nur Besucher aus Borna auf das bekanntermaßen riesige Veranstaltungsareal locken. Und die Volksplatzmacher legen noch einmal vergleichbarer Weise nach: bei der Ostrock-Party am 17. September, wenn die Band „Die Ossis“ gastiert. Falls Sie die nicht kennen: die Gruppe zählt Musiker wie IC Falkenberg und André Herzberg (früher „Pankow“) zu ihren Mitgliedern, womit ein Spektakel allerersten Ranges garantiert sein dürfte.Darüber hinaus ist klar, dass es in Borna auch die bekannten Veranstaltungsklassiker wieder geben wird: das Stadtfest, das in der Zeit vom 1. bis 3. Oktober stattfindet, das Sommerspektakel vom 14. bis 17. Juli und das LVZ-Pressefest, das in der Zeit vom 4. bis 6. Juni über die Bühne geht und nach wie vor als größte Festivität weit und breit gelten kann.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Pleißestadt hat einen berühmten Sohn. Einen prominenten Wetterfrosch sozusagen. Denn Ulrich „Uli" Müller dürfte vielen Sachsen aus dem Radio bekannt sein.

12.03.2010

Borna. Nach einem Wochenende Zuschauen greifen die Bornaer Sachsenliga-Fußballer am morgigen Sonnabend wieder an. Beim VfL Hohenstein-Ernstthal will die Truppe von Coach Ronald Werner an den Markkleeberg-Sieg anknüpfen.

11.03.2010

Großzössen. Seine erste Bewährungsprobe hat der Wyhra-Deich Höhe Großzössen bestanden. Vor anderthalb Wochen erhöhte sich der Wasserpegel durch die Schneeschmelze erheblich.

11.03.2010
Anzeige