Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Benefizauktion in Böhlen im März: Werke der Leipziger Schule wechseln den Besitzer
Region Borna Benefizauktion in Böhlen im März: Werke der Leipziger Schule wechseln den Besitzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 22.02.2018
Christiane Fuhrmann und Michael Ulbricht laden demnächst zur Benefizkunstauktion ins Böhlener Kulturhaus ein. Quelle: Julia Tonne
Böhlen

Zwar ist noch etwas Zeit bis zum 17. März, allerdings können Kunstliebhaber die Wochen bis dahin nutzen, das entsprechende Kleingeld zu sammeln oder sich über Werke der Leipziger Schule zu informieren. An dem Tag wird Michael Ulbricht, Inhaber des Leipziger Buch- und Kunstantiquariats, zur Benefizkunstauktion ins Böhlener Kulturhaus einladen. Am Mittwoch hatte er zusammen mit Christiane Fuhrmann, Geschäftsführerin des Hauses, das Vorhaben vorgestellt. Kombiniert wird die Auktion mit der Böhlener Premiere von „Schmitt singt Jürgens – die Udo-Show“, bei der Martin Schmitt gemeinsam mit Big Band auf der Bühne steht.

Rund 80 Gemälde, Zeichnungen und Grafiken will Ulbricht am 17. März mitbringen, die dann unter den Hammer kommen. Und es werden ungewöhnliche Werke darunter sein, die Mindestgebote reichen von 50 Euro bis zu 3000 Euro. Hohe Einstiegssummen sind unter anderem für Bilder von Neo Rauch zu erwarten. „Beides zusammen – Kunst und Musik – ist die perfekte Kombination für das Kulturhaus“, machte Fuhrmann deutlich. Zudem profitiere die Jugendfeuerwehr von der Benefizauktion. „15 Prozent des Erlöses bekommt der Nachwuchs der Böhlener und Großdeubener Feuerwehr“, erklärte sie.

Für Jugendwart Vanessa Patzschke und Stefan Zschoch, stellvertretender Bürgermeister von Böhlen, ein glücklicher Umstand. „Nicht jedes Kind bei uns hat gut situierte Eltern, aber dennoch sollen ja alle am Vereinsleben teilnehmen können“, betonte Zschoch. Dazu würde unter anderem eine Wochenendfahrt gehören, die in diesem Jahr nun mithilfe des anteiligen Auktions-Erlöses finanziert werden könne. Ulbricht selbst weiß um die Wichtigkeit, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu unterstützen, „auch meine Kinder und Enkel waren in Vereinen“.

Zu den Werken, die der „Mann mit den weißen Handschuhen“ mitbringt, gehören diesmal zahlreiche Erotikbilder. „Es wird auf jeden Fall Erotik-lastig“, sagt er. Eines ist für ihn von vornherein klar: Die Bieter werden in den meisten Fällen Frauen sein. „Frauen sind mutiger, öffentlich dafür Gebote abzugeben. Männer fragen im Anschluss eher hinter vorgehaltener Hand, ob gewisse Bilder noch zu haben sind“, plaudert Ulbricht aus dem Nähkästchen.

Ab 14 Uhr haben Kunstinteressierte an dem Tag die Möglichkeit, die Werke vorab zu besichtigen, zudem bietet Ulbricht an, Bildende Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts kostenlos zu schätzen. Die Auktion selbst beginnt um 17 Uhr, ab 20 Uhr erinnert Martin Schmitt im Großen Saal an den Entertainer und Musiker Udo Jürgens.

Rund 60 Interessenten waren Mitte Januar gekommen, als eine Benefizauktion im Bornaer Museum stattfand. Michael Ulbricht versteigerte dort Werke von Max Klinger bis Pablo Picasso, von James Rizzi bis Henri Matisse. Insgesamt 59 Bilder sind verkauft worden, das waren etwa zwei Drittel der angebotenen Werke. 900 Euro kamen dabei für den guten Zweck – in diesem Fall das Museum – zusammen. Die Einrichtung will mit dieser Summe die Arbeit der Museumspädagogin unterstützen. Der Geschichtsverein aus Borna, der gemeinsam mit dem Museum zur Auktion eingeladen hatte, war mehr als zufrieden mit der Resonanz.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die zunehmend aussterbende Innenstadt in Böhlen bereitet nicht nur den Stadtbewohnern Sorgen, sondern auch dem Stadtrat. Deshalb hat dieser beschlossen, das Einzelhandelskonzept weiterzuschreiben und fortzuführen. Es soll die weitere geschäftliche Entwicklung in der Stadt steuern.

31.01.2018

Das Dokumentationsprojekt Chronik L.E. im Verein Engagierte Wissenschaft hat einen Rückgang bei rassistisch motivierten Überfällen im Landkreis Leipzig registriert. 2017 wurden insgesamt 53 Ereignisse verzeichnet, 2016 hatte es noch 86 solcher Vorfälle gegeben.

31.01.2018

Finanziell zeigt der Daumen in Neukieritzsch in diesem Jahr wieder nach oben. Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung Dienstagabend den Haushaltplan und machte damit auch den Weg für den Umbau der Grundschule und für Straßenbau frei.

21.04.2018