Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Benefizgala bringt 2561 Euro
Region Borna Benefizgala bringt 2561 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 19.05.2015
Die Neukieritzscher Karnevalisten brachten mit dem Cancan französisches Flair nach Großstolpen. Quelle: Julia Tonne

Die Aufforderung von CSB-Präsident Frank Günther, das Portemonnaie weit zu öffnen, hatte Wirkung gezeigt. Das Geld wird in den kommenden Tagen dem Kinderheim "Sonnenland" in Altenburg übergeben.

Zehn Vereine, unter anderem aus Rötha, Wyhratal, Reuden, Groitzsch, Grünau, Lucka und Neukieritzsch, waren am Sonnabend dabei, und die kleine und mittlere Garde aus Kitzscher hatten gleich zu Beginn der vierstündigen Gala die Messlatte sehr hoch gelegt. Sie zeigten Ausschnitte aus dem Musical "König der Löwen" - und zwar so gut, dass selbst die Profidarsteller in Hamburg erblassen würden. Sämtliche Kostüme - ob Elefant, Giraffe oder Steppe - hatten die Karnevalisten selbst geschneidert. Seit zehn Jahren bereits tritt der Verein bei der Gala auf - immer mit den Höhepunkten aus dem Jahresprogramm. "Der Abend ist nicht nur der ideale Treffpunkt für die Karnevalsvereine, sondern dient ja auch dem guten Zweck", begründete Saskia Bohlen vom Elferrat. Soziales Engagement sollte jeder unterstützen, dem es gut ginge, "denn es gibt leider zu viele Menschen, die unverschuldet ins soziale Aus gerutscht sind".

Auch der Groitzscher Carnevalclub war der Einladung der Burgnarren gefolgt. Zehn Mädchen zeigten spanische Tänze - ebenfalls in selbst hergestellten Kostümen. "Die Gala ist jedes Jahr ein toller Abschluss der Karnevalssaison und unterstützt soziale Zwecke", sagten Susann Zühlke und Susann Seidel, die beiden Trainerinnen der Mädchen. Zudem liefere die Gala Anregungen, was in der nächsten Saison auf die Bühne kommen könnte, "denn nach dem Fasching ist vor dem Fasching".

Anregungen gab es während der vier Programmstunden zahlreiche. Obwohl die Kinder und Jugendlichen aus Kitzscher die Latte hoch gelegt hatten, konnten die anderen locker mithalten. Die Flitzpiepen des gastgebenden CSB tanzten zum Partyhit "Schatzi, schenk mir ein Foto", die Neukieritzscher zeigten den Cancan, die Groitzscher boten spanische Tänze, und wer dann immer noch nicht ganz wach war, wurde es spätestens bei dem Titel "Wake me up", zu dem ebenfalls der CSB über die Bühne wirbelte. Mit anderen Worten: Der Abend war ein internationaler und reichte von Afrika über Spanien bis nach Frankreich. Für die passende Stimmungsmusik sorgte die Guggeband Gwärschläschor.

Schon kurz nach Gründung des CSB rief dessen Präsident Frank Günther die Benefizgala ins Leben. Und die Bilanz der vergangenen 15 Jahre kann sich sehen lassen. Mehr als 21 000 Euro kamen insgesamt zusammen und konnten für soziale Zwecke verwendet werden. Günther: "Die Reinerlöse der Abende gehen an Einrichtungen in den Regionen, aus denen die teilnehmenden Vereine kommen." So konnten sich schon Kinderheime und Pflegefamilien unter anderem aus Leipzig, Meuselwitz, Borna und Altenburg über Spenden freuen.

Ein kleiner Wermutstropfen trübte die Stimmung am Ende der großen Karnevalssause. Günther gab bekannt, bei der nächsten Vorstandswahl als Präsident nicht mehr anzutreten. Er wolle die Vorstandsarbeit in andere Hände geben, dem Verein aber dennoch treu bleiben. Und die Benefizgala werde es auf jeden Fall weiter geben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.03.2014
Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutzen wird für reichlich vier Monate nahezu zur Sackgasse. Nachdem die neue Bahnunterführung fertig ist, beginnt jetzt der Straßenbau und der Umbau des Bahn-Haltepunktes.

19.05.2015

Punkt 18 Uhr endete vorgestern die Frist, um für die Kommunalwahlen am 25. Mai die Wahlvorschläge einzureichen. In der kommenden Woche tagen der Kreiswahlausschuss sowie die Stadt- und Gemeindewahlausschüsse und befinden über die Zulassung der Kandidaten.

19.05.2015

Zwar ist die neue Dreifelderhalle mit dem schönen Namen "Glück-auf-Halle" ein wahres Schmuckstück. Das kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich einige der sieben Bornaer Sporthallen in einem kritischen Zustand befinden.

19.05.2015
Anzeige