Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bergbausanierung: 44,5 Millionen Euro für Westsachsen
Region Borna Bergbausanierung: 44,5 Millionen Euro für Westsachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 18.10.2016
Anzeige
Borna/Leipzig

Für Westsachsen verfügt sie in diesem Jahr über ein Budget von 44,5 Millionen Euro, annähernd so viel 2009.

 „Wir hoffen, dass der Winter bald vorbei ist“, so die Sanierungsbereichsleiterin der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltung (LMBV). Immerhin sollen in diesem Jahr in Mitteldeutschland 71,3 Millionen Euro umgesetzt werden, fast zwei Drittel davon in Westsachsen und damit auch im Leipziger Südraum. Unterschieden wird in Grundsanierung, Abwehr des Grundwasseranstiegs und Paragraf-Vier-Maßnahmen. In die Grundsanierung der einstigen Tagebaue fließen in diesem Jahr 26 Millionen Euro nach Westsachsen. Allerdings neigen sich diese Arbeiten „sukzessive dem Ende“, wie Uhlig verdeutlicht. Nördlich von Borna soll die sogenannte Vorflutanbindung von Hainer und Haubitzer See an die Pleiße beendet werden. Weitergeführt wird hier laut Uhlig auch der Bau der Wege, insgesamt sollen 2010 asphaltierte Wege in einer Länge von sechs Kilometer hinzukommen. Südlich von Borna liegt der Haselbacher See. Dessen Wasserspiegel soll künftig mit Pleißewasser stabilisiert werden weshalb in diesem Jahr für etwa eine Million Euro eine Überleitung errichtet wird. Zudem soll im Frühjahr zum vierten Mal mit einem Sanierungsschiff Kalksteinmehl im See verteilt werden, um das Wasser weiter zu neutralisieren. Schwerpunkte hat die LMBV auch für die früheren Tagebaue Espenhain und Zwenkau gesetzt. Zur Bekämpfung der Folgen des Grundwasserwiederanstieges stehen in Westsachsen 11,5 Millionen Euro zur Verfügung. Schließlich die sogenannte Edelsanierung, also Projekte zur Erhöhung der Attraktivität der sich wandelnden Bergbaulandschaft. Uhlig kann dafür in diesem Jahr in Westsachsen sieben Millionen Euro in die Hand nehmen. Etwa die Hälfte des Geldes fließt in die drei bedeutendsten Projekte: Der Kurs 1, auf dem künftig Boote vom Leipziger Stadthafen bis zum Cospudener See schippern können, das auf dem Störmthaler See schwimmende Kirchlein Vineta und der Bergbau-Technik-Park an der Autobahn 38. Weitere Erläuterungen zu den Sanierungsvorhaben und Hintergründe sind in der Bornaer Ausgabe der Leipziger Volkszeitung vom Mittwoch zu lesen.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der örtlichen Anbindung an die Bundesstraße 93 und der Sanierung kommunaler Straßen im Stadtgebiet ist in Regis-Breitingen ein Problem entstanden, das Anwohnern Sorgenfalten auf die Stirn treibt.

23.02.2010

Borna. Die Handballerinnen des Bornaer HV sind neuer Spitzenreiter der Bezirksklasse, Staffel 1. Sie gewannen das Nachholspiel gegen den Sechsten SG Hartha/ Leisnig II zu Hause mit 22:15 und zogen dadurch mit einem Punkt am TuS Staucha/Hof vorbei auf Platz eins.

22.02.2010

Alles im grünen Bereich: 26-mal lag Borna im vergangenen Jahr über dem Grenzwert für Feinstaub. Erlaubt sind 35 Überschreitungen. Seit Einführung der Kontrollen im Jahr 2002 hält die Kreisstadt die EU-Richtlinie ein, sagte Karin Bernhardt, Sprecherin des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden.

22.02.2010
Anzeige