Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Berufsschulen im Leipziger Land informieren über Ausbildungswege
Region Borna Berufsschulen im Leipziger Land informieren über Ausbildungswege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 19.01.2010
Anzeige
Böhlen

Die Stammschule in Böhlen öffnet ihre Türen am 21. Januar von 9 bis 17 Uhr, die Außenstellen in Espenhain, Borna, Regis-Breitingen und Markkleeberg informieren am 23. Januar jeweils von 9 bis 12 Uhr. Eingeladen seien auch Vertreter von Betrieben, Innungen und anderen Einrichtungen sowie ehemalige Schüler, sagte Gamnitzer. In der Stammschule in Böhlen wird die duale Ausbildung in den Berufen Maler und Lackierer, Fahrzeuglackierer, Maurer, Hochbaufacharbeiter und Metallbauer angeboten. Das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) kann hier in folgenden Bereichen absolviert werden: Bautechnik, Metalltechnik, Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen sowie Wirtschaft und Verwaltung. Im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) sind folgene Ausbildungen möglich: Metall-, Holz- und Bautechnik, Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen, Textiltechnik und Bekleidung. Die Stammschule verfügt über drei Kompetenzzentren: Befestigungstechnik, Elektrowerkzeuge sowie Spritztechnik für Lackierer und Maler. Am Beruflichen Gymnasium in Espenhain bietet das Schulzentrum Leipziger Land zwei Richtungen an. Die künftigen Berufsgymnasiasten können sich auf Wirtschaft oder Technik spezialisieren. Einführende Vorträge sind am Sonnabend um 9.30 und um 10.30 Uhr anberaumt. In Markkleeberg steht das Berufliche Gymnasium für Biotechnologie. Bereits ab kommendem Ausbildungsjahr werden die Floristen und Gärtner aber in Wurzen unterrichtet, weil das Gebäude in Markkleeberg saniert und einer anderen Verwendung zugeführt wird (die LVZ berichtete). Wann konkret alle BSZ-Außenstellen schließen, wie es der Schulnetzplan vorsieht, ist noch offen. Am Bornaer Königsplatz erfolgt derzeit die duale Ausbildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung (Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/in). Hier sind auch die einjährige Fachoberschule für Wirtschaft und die Berufsfachschule für künftige Wirtschaftsassistenten (Fachrichtung Informationsverarbeitung) angesiedelt. In Regis-Breitingen steht die Berufsfachschule für Sozialassistenten (zwei- oder dreijährige Ausbildung), zudem erfolgt hier die duale Ausbildung im Gastgewerbe (Fachkraft im Gastgewerbe, Koch/Köchin, Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau).   Kontakt: Stammschule Böhlen: Röthaer Straße, Telefon 034206/75590. Außenstellen: Espenhain – Am Gymnasium 1, Telefon 034206/72373; Borna – Königstraße 1, Telefon 03433/201800; Regis-Breitingen – Werkstraße 3, Telefon 034343/ 91937; Markkleeberg – Rathausplatz 3, Telefon 0341/3586922.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpmqd8BT20100119154415.jpg]
Leipzig/Regis-Breitingen. Der Prozess um Folter an einem 18-jährigen Häftling in der Jugendstrafanstalt (JSA) Regis-Breitingen hat am Dienstag vor dem Landgericht Leipzig mit einer Panne begonnen.

19.01.2010

Für Sanierungsarbeiten an der Förderschule in Elstertrebnitz wurden über 600 000 Euro bereitgestellt. Trotz wetterbedingter Verzögerungen liegen die Arbeiten weiter im Zeitplan.

19.01.2010

Neuer Hallenfußballmeister der 1. Regionalklasse ist der SV Eula II. Die Mannschaft von Trainer Torsten Frank wiederholte vor 130 Zuschauer in Frohburg ihren Triumph von 2008. Sie setzte sich im Endspiel mit 5:3 nach Neunmeterschießen gegen Großfeld-Spitzenreiter SV Germania Mölbis durch.

18.01.2010
Anzeige