Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Besondere Baudenkmäler im Museum
Region Borna Besondere Baudenkmäler im Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 19.05.2015

Die Eröffnung ist für den 5. September, 17 Uhr geplant - nur wenige Tage, nachdem die aktuelle Schau mit dem Namen "Geosounds" endet.

Inspiriert und organisiert wurde die Ausstellung von Wolfgang Hocquel. Der promovierte Kunstwissenschaftler und Denkmalpfleger, der aus Osterfeld in Sachsen-Anhalt stammt und von 1968 bis 1972 an der Hochschule für Bauwesen in Leipzig studierte, hat sich bereits zu DDR-Zeiten einen Namen in der Denkmalspflege gemacht. Er war später lange Jahre Leiter der Höheren Denkmalschutzbehörde beim Regierungspräsidium Leipzig und ist jetzt Geschäftsführer der Leipziger Kulturstiftung. Im Auftrag des Kulturraums Leipziger Raum erarbeitete der 67-Jährige die Wanderausstellung, die zunächst im Barockschloss Delitzsch zu sehen war. Das Schloss selbst ist ebenso Bestandteil der Schau wie Schloss Hartenfels in Torgau oder das Jagdschloss Hubertusburg in Wermsdorf, auf dem nach dem Siebenjährigen Krieg im Jahr 1764 der Friedensschluss erfolgte. Aus dem Landkreis Leipzig gehören die Burg Gnandstein, die Emmauskirche am Martin-Luther-Platz und die Pegauer Altstadt,aber auch der Wurzener Dom, und die Grimmaer Pöppelmannbrücke dazu. Die Baudenkmäler sind auf großen Tafeln zu sehen. Teilweise werden die Abbildungen durch "baugebundene Projekte", wie Museumsmitarbeiterin Marie Breinl sagt, ergänzt, womit etwa Türen und Türklinken, aber auch Fenster oder Stuck gemeint sind. Dabei handelt es sich um Teile der Denkmäler.

Die Schau, so Museologin Breinl weiter, sei nicht speziell für die Ausstellungen in Delitzsch und nunmehr in Borna konzipiert worden. Im Anschluss an die Präsentation in Borna wird sie auch an anderen Orten zu sehen sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2014
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch ist es nur eine schöne Aussicht oder eine gute Hoffnung: die Ansiedlung von Lekkerland, eines Großhandelsunternehmens für Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren, Telekommunikation und Non-Food, das in der Hauptsache Tankstellen-Shops beliefert.

19.05.2015

Die Zeit handgeschriebener Grundbücher und gezeichneter Flurkarten ist längst vorbei. Die Digitalisierung ist Standard im Vermessungsamt des Landkreises Leipzig.

19.05.2015

Es ist etwas für Sammler und Liebhaber: der Atlas Saxonicus novus. Ein Kartenwerk aus der Zeit vor reichlich 250 Jahren, als das Kurfürstentum Sachsen, das damals auch bis weit ins heutige Thüringen reichte, in den Siebenjährigen Krieg mit Preußen verwickelt war.

19.05.2015
Anzeige