Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Besonderes Geschichtsbuch erzählt Einzelschicksale
Region Borna Besonderes Geschichtsbuch erzählt Einzelschicksale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 19.05.2015
Vernissage in der Groitzscher Stadtmühle: Auf Schautafeln wird hier der Widerstand der Gewerkschaften gegenüber dem Nationalsozialismus dargestellt. Quelle: Dietmar Schäfer

Auf 20 Rolltafeln wird anhand von Einzelschicksalen der Widerstand der Gewerkschaften gegenüber dem aufkommenden Nationalsozialismus dargestellt. Buschak beschrieb sehr anschaulich die damalige Situation, vor allem den Mut von Gewerkschaftern, sich zum Widerstand zu formieren.

Die Ausstellung lässt sich nicht so einfach im Vorbeigehen erfassen. Ein bemerkenswerter Umstand macht sie für Groitzsch noch interessanter, wird doch auf einer Tafel ein Sachverhalt vom Weihnachtsabend 1935 in der Schletterstraße bei Bernhard Max Reinhard dargestellt. Während seines abendlichen Stadtrundganges belauscht der Polizeioberwachtmeister Schneidenbach die Gesprächsrunde in der Reinhard'schen Wohnung, bringt dieses zur Anzeige, in deren Folge Reinhard verurteilt wird. Der hatte jedoch Glück im Unglück: die Bestrafung zu sechs Monaten Gefängnis wurde zur Bewährung ausgesetzt, auf Grund des reichlichen Alkoholkonsums der Reinhard'schen Gesellschaft.

Interessenten für die Ausstellung können einen Besuchstermin bis zum 21. Mai unter Telefon 034296/4 51 27 vereinbaren.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.05.2014
Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im September könnten chinesische Schüler im Rahmen eines Schüleraustauschs nach Borna kommt. Das ist das Ergebnis einer Reise von Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) und der Vize-Präsidentin des Deutsch-Chinesischen Zentrums Leipzig, Barbara Artelt, in der Stadt Dujiangyan.

19.05.2015

Für Familie Schramm muss dieses Jahr ein neues Auto her. Der alte Toyota hat seine 100 000 Kilometer bei weitem erreicht und mittlerweile neun Jahre auf dem Buckel.

04.05.2014

Zum Dorffest in Espenhain kamen gestern wieder viele Besucher, die dem Ereignis auf dem Sportplatz beiwohnen wollten. Neben Bühnendarstellungen, Mitmachaktionen und dem Fußballspiel der Kinder, kamen vor allem Oldtimerfreunde auf ihre Kosten.

04.05.2014
Anzeige