Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Betrunkene Frau fährt bei Borna auf LKW auf
Region Borna Betrunkene Frau fährt bei Borna auf LKW auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 05.12.2018
Nach einem Verkehrsunfall mit Alkohol im Blut bei Borna ermittelt die Polizei. Quelle: André Kempner
Borna

Zwölf Uhr mittags und absolut fahruntauglich hat eine Autofahrerin am Dienstag kurz vor dem Kreuz Kesselshain einen Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich die 35-Jährige nach einem Trinkgelage hinters Lenkrad ihres Citroen gesetzt und war auf die Bundesstraße 95 gefahren. Beim Fahrspurwechsel kollidierte sie dann mit einem verkehrsbedingt haltenden polnischen Lkw. Eine Zeugin verständigte sofort die Polizei.

Knapp drei Promille im Blut

Die Beamten nahmen sogleich starken Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau wahr. Der Vortest mit dem Alkomat ergab einen Wert von 2,78 Promille. Die Fahrerin wurde in ein Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht. Da ihr erheblich beschädigtes Auto – vorläufigen Angaben zufolge ist ein Euro Schaden in Höhe von 7000 Euro entstanden - nicht mehr fahrbereit war, wurde es abgeschleppt.

Die Unfallfahrerin, die unverletzt blieb, hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, nicht angepasster Geschwindigkeit und Trunkenheit im Verkehr zu verantworten.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben einen Zigarettenautomaten in Böhlen gesprengt. Sie verschwanden mit einer Vielzahl gestohlener Ware. Die Polizei sucht nach Zeugen.

05.12.2018

Die beiden beschließenden Ausschüsse des Röthaer Stadtrates tagen am Donnerstag gemeinsam. Es geht unter anderem um das Sportlerheim und den Neubau einer Kindertagesstätte.

05.12.2018

Was sich in Storchs Kinderstube in Frohburg tut: Ab dem nächsten Frühling kann man das unmittelbar verfolgen. Eine Kamera in 30 Metern Höhe macht es möglich.

05.12.2018