Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bewegung in der Beitragserstattung

Bewegung in der Beitragserstattung

In die beabsichtigte Rückzahlung von Trinkwasser-Beiträgen im Altkreis Borna scheint wieder Bewegung zu kommen. Das wurde in dieser Woche während der Verbandsversammlung des kommunalen Zweckverbandes Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) deutlich, als über die Einwände zum diesjährigen Wirtschaftsplan befunden wurde.

Voriger Artikel
Öffentliches Gelöbnis von über 200 Bundeswehrrekruten in Geithain
Nächster Artikel
Morde von Groitzsch: 41-Jähriger Angeklagter schweigt beim Prozessauftakt

Borna. Elfi Uhlemann von der AG Kommunalabgaben der Kreisgruppe Leipziger Land/Borna des Landesverbandes Wohneigentum hatte im Zuge der öffentlichen Auslegung des Wirtschaftsplanes sechs Kritikpunkte vorgebracht. Einer davon: Der Beschluss zur Beitragserstattung finde keinen Niederschlag. ZBL-Betriebsleiter Michael Spitzner erklärte, dass der Verband in diesem Jahr höchstens vier der benötigten zwölf Millionen Euro zur Verfügung habe und der Einwand damit gegenstandslos sei. Dem widersprach die Arbeitsgruppe (AG) Gebühren/Beiträge/Satzungen, ein beratendes Gremium der Verbandsversammlung. „Die Eigenkapitalquote des Verbandes liegt bei über 60 Prozent, das ist ein sehr gesunder Wert", sagte deren Leiter Wolf-Dieter Schwidop (Pegau). Die AG schlage deshalb vor, von 2011 bis 2016 jährlich zwei Millionen Euro an Trinkwasser-Beiträgen zurück zu zahlen. Schwidop: „Damit ist der Verband nicht überfordert." Der Beschluss von 2009 laufe aber in diesem Jahr aus und müsste demnach geändert werden. Wie berichtet, hatte die Verbandsversammlung seinerzeit beschlossen, 50 Prozent der umstrittenen Trinkwasser-Beiträge an die Grundstücksbesitzer zurück zu zahlen - mit der Prämisse, dass der ZBL das auch wirtschaftlich stemmen kann und dadurch nicht ins Straucheln gerät.

Auch AG-Mitglied Peter Fröhlich (Groitzsch) sprach Klartext: „Die Verbandsleitung ist nicht an einer Rückzahlung interessiert und versucht das Thema auszusitzen. Würden wir als AG und Verbandsräte nicht drücken, würde auch 2011 nichts passieren."

Günter Kolbusa (Borna) forderte von der Verbandsspitze, den Beschluss von 2009 umzusetzen und einen konkretisierten Rückzahlungsbeschluss bis 31. März vorzulegen. Das sei nicht möglich, konterte die ZBL-Vorsitzende und Oberbürgermeisterin von Borna, Simone Luedtke. Die genauen Konditionen würden bis dahin nicht vorliegen. Doch Schwidop versprach, die AG werde bis Ende März einen detaillierten Vorschlag hinlegen.

„Wenn ein gangbarer Weg gefunden wird, ist keiner dagegen", sagte Böhlens Bürgermeisterin Maria Gangloff. Schließlich würden ja auch die Kommunen von der Rückzahlung profitieren. Wenn ein Ergebnis vorliegt, müsse es aber zunächst kommunalrechtlich geprüft werden.

Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr