Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bibliothek Groitzsch: 9000 elektronische Medien ab sofort online nutzbar

Verbund Onleihe Bibliothek Groitzsch: 9000 elektronische Medien ab sofort online nutzbar

Ab sofort gehört die Stadt- und Schulbibliothek in Groitzsch zum Verbund Onleihe Leipziger Raum. Damit stehen Nutzern 9000 elektronische Medien zur Verfügung – E-Books, Audio-Dateien, Videos, E-Paper und Musik. Außerdem hat die Einrichtung einen neuen Internetauftritt.

Bibliotheksleiterin Kathrin Kroschk zeigt den neuen Internetauftritt der Groitzscher Bibliothek.

Quelle: Julia Tonne

Groitzsch. Die Stadt- und Schulbibliothek in Groitzsch beendet das Jahr mit wesentlichen Neuerungen: Ab sofort gehört sie zum Verbund Onleihe Leipziger Raum, außerdem hat sie einen neuen Internetauftritt und mit Beschluss des Stadtrates eine neue Satzung. „Ab jetzt haben unsere Leser die Möglichkeit, sich digitale Medien online auszuleihen“, sagt die Bibliotheksleiterin Kathrin Kroschk. Im Verbund Onleihe stehen insgesamt 9000 elektronische Medien zur Verfügung – E-Books, Audio-Dateien, Videos, E-Paper und Musik. Und auch innerhalb der einzelnen Medien ist die Vielzahl groß. Ob Sachbuch, Belletristik, Hörbücher, Fachzeitschrift oder Wochenzeitung: „Eigentlich gibt es kaum etwas, was wir nicht haben“, erklärt Kroschk.

Um die elektronischen Medien nutzen zu können, sind nicht nur ein PC oder die sogenannten mobilen Endgeräte erfordertlich, sondern auch ein Bibliotheksausweis. Wer bereits in der Bücherei angemeldet ist, braucht lediglich seine Ausweisnummer und ein Passwort. Mit der Onleihe-Möglichkeit will Kroschk aber vor allem diejenigen erreichen, die es nicht schaffen, während der Öffnungszeiten zu kommen. Sie erwartet daher in den kommenden Monaten einen Zuwachs an Nutzern und Lesern. Bisher sind 629 Leser registriert, rund die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche.

Dass die Bibliothek nun auch zum Verbund gehört, hat noch einen weiteren Grund. „Viele Leute haben das Angebot verstärkt nachgefragt“, macht die Leiterin der Bücherei deutlich. Auch daher gehe sie davon aus, dass die Zahl der Anmeldungen weiter steigen werde. Für die Nutzer ist das Angebot auch denkbar einfach. Sie müssen lediglich am PC das entsprechende Medium aussuchen und sich runterladen. Ist die entsprechende Leihfrist abgelaufen, lässt sich die Datei nicht mehr öffnen. Wege zur Bibliothek und Anrufe zum Verlängern entfallen damit.

Kroschk sieht in der Onleihe jedoch ein Zusatzangebot für die Leser. Gedruckte Medien gebe es natürlich weiterhin so wie gewohnt. Welche Medien und Titel vom Verbund angeschafft werden, könnten die einzelnen Bibliothek vorschlagen, die endgültige Anschaffung tätigt dann aber die Mediothek in Borna. Ein Teil des Budgets werde dann für die digitalen Neuanschaffungen verwendet.

Neu ist zudem der Internetauftritt der Einrichtung. Die Bibliothek beschreitet damit einen Pfad, den sich andere Büchereien nicht zutrauen. Über die Webseite ist nicht nur der Web-Opac zu finden, sondern jetzt auch der direkte Zugang zur Onleihe. Außerdem finden die Besucher zukünftige und auch vergangene Veranstaltungen, können sich bei einem virtuellen Rundgang in der Bibliothek umschauen und zudem die technischen Voraussetzungen für die Onleihe finden. Ein Kinder- und Jugendbereich sowie Informationen für Schulen über Kooperationsmöglichkeiten ergänzen den Internetauftritt.

Für die Neuerungen musste auch die Satzung geändert werden. Die alte stammte aus dem Jahr 2002 und umfasste die elektronischen Medien noch nicht. Mit dem Eingang dieser in die Satzung haben sich auch die Gebühren geändert. Die Jahresgebühr ist von fünf auf acht Euro pro Erwachsenem gestiegen, dafür sind allerdings die Säumnisgebühren für Kinder und Jugendliche gesenkt worden. Die Internetnutzung kostet für Erwachsene ab sofort etwas weniger, für Kinder, die das Internet für schulische Zwecke brauchen, ist die Nutzung kostenfrei.

Der Zugang zur Onleihe ist ab sofort über die neue Webseite www.bibliothek-groitzsch.de möglich.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

24.06.2017 - 09:10 Uhr

Fußballschule Schlotterbeck veranstaltete in Borna fünftägiges Highlight.

mehr
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr