Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Bibliothek Kitzscher bietet 12 000 Medien und noch viel mehr
Region Borna Bibliothek Kitzscher bietet 12 000 Medien und noch viel mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 18.08.2017
Praktikantin Franziska Fuchs liest in den Bibliothek Kitzscher Hortkindern eine Geschichte vor. Quelle: René Beuckert
Anzeige
Kitzscher

Selbst wenn in den Sommermonaten, wegen der Urlaubszeit, weniger Leser die Dienste der Bibliothek in Kitzscher in Anspruch nehmen, sind Bücher und andere Medien nach wie vor gefragt. Darüber hinaus erfreuen sich Veranstaltungen für junge Leser großer Beliebtheit.

Erst dieser Tage nutzten die Hortkinder die Gelegenheit zu einer Buchlesung in den Räumen der Bibliothek. Franziska Fuchs las den Mädchen und Jungen eine Geschichte vor, der die ganz gespannt lauschten. „Für die Kinder sind solche vorgelesenen Geschichten wichtig, denn dadurch erhalten sie den Kontakt zum Lesen und hören, wie spannend eine Geschichte beim Vorlesen klingt. Wenn ich merke, dass Kinder nicht mehr ganz bei der Sache sind, stelle ich Fragen zur Handlung. Auf diese Weise binde ich sie wieder in das Thema ein“, erzählt Praktikantin Franziska Fuchs.

Insgesamt stehen 12 000 Medien aus eigenem Bestand in der Bibliothek bereit. Die Spanne reicht von Literatur bis zu DVD, CD und Spielen. „Wir verfügen jährlich über ein bestimmtes Budget zum Erwerb von Medien. Der Kauf richtet sich einmal nach Bewertungen, die ein Buch erhalten hat, und zum anderen versuchen wir, der Nachfragen unserer Leser gerecht zu werden“, erläutert Bibliothekarin Susan Posselt. Bücher oder andere Datenträger, die die Einrichtung der Stadt nicht im Bestand hat, werden beschafft, was etwa eine Woche dauert, fügt die Bibliothekarin hinzu.

Während der jetzt wieder begonnenen Schulzeit kommen oft Schüler in die Bibliothek, die nach bestimmter Literatur Ausschau halten. „Wenn die Schüler so genannte thematische Wochen haben, suchen sie gezielt nach diesem Thema. Auch Lesungen für die Schüler werden organisiert, wie jene, bei der es um die Wiedervereinigung ging“, sagt Posselt. Dazu hatte die Leiterin der Kitzscheraner Einrichtung die Mediothek aus Borna gewinnen können, die den Schülern der fünften Klasse den Stoff näher brachte.

Seit einem Jahr gehört die Onleihe zum Bestand der Bibliothek. „Das bietet den Nutzern unabhängig von unseren Öffnungszeiten die Möglichkeit, unterschiedliche Medien in elektronischer Form auszuleihen, die sie auf geeigneten mobilen Endgeräten oder ihrem Computer festhalten können“, sagt die Bibliothekschefin. Das Angebot spreche insbesondere jugendliche Nutzer an, zuzugreifen, ist sie überzeugt.

Trotz elektronischer Medien erfreue sich die klassische Ausleihe weiterhin großer Beliebtheit, zumal dabei noch persönliche Kontakte entstehen. Neben Ereignissen wie dem Buchsommer, mit dem Jugendlichen altersgerechte Literatur präsentiert wird, gibt es auch Angebote für Vorschulkinder, die in die Bibliothek eingeladen werden. „Meist kommen diese Kinder wieder und bringen sogar ihre Eltern mit“, hat Susan Posselt festgestellt.

Zu den nächsten Veranstaltungen gehört der Bücherflohmarkt im Dezember. „Die Leser ergreifen gern diese Möglichkeit ein Buch zu erstehen“, hebt Susan Posselt die Aktion hervor.

Von René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der MTA, also der medizinisch-technische Assistent, mag vielen ja noch ein geläufiger Beruf sein. Das Berufsbild des medizinisch-technischen Radiologie Assistenten (MTRA) ist besonders bei Schülern schon weniger bekannt. Das glaubt jedenfalls die leitende MTRA des Sana-Klinikums in Borna, Jana Eimert. Redakteurin Nathalie Rippich hat sie besucht.

17.08.2017

Beim Gemeindefest der Kirchgemeinde Pegau gab es nach dem Familiengottesdienst in der Laurentiuskirche, nach Kurzweil mit Spiel, Spaß, Gesang und Musik im Pfarrgarten eine Kaffeetütenmodenschau.

14.08.2017
Borna „Johannes – Mönch und Rebell“ - Michael Potkownik aus Borna bringt zweiten Roman raus

Drehbücher, Gedichte, Kurzgeschichten und Theaterstücke: Michael Potkownik, Regisseur der Bornaer Theatergruppe Neue Wasser, hat jetzt seinen zweiten Roman veröffentlicht – und diesmal eine Figur in den Mittelpunkt gerückt, die es nie gab. Parallelen zum ersten Roman gibt es einige – Luther spielt auch wieder mit.

17.08.2017
Anzeige