Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bilanz nach vier Wochen: 800 Schüler besuchen Anne-Frank-Schau in Borna

Ausstellung Bilanz nach vier Wochen: 800 Schüler besuchen Anne-Frank-Schau in Borna

Die Anne-Frank-Ausstellung in Borna ist zu Ende gegangen. Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz. Insgesamt haben rund 1000 Besucher die Schau gesehen, davon alleine 800 Jugendliche. Gelungen ist es zudem, Geld für ein neues Banner zu sammeln, nachdem eines verbrannt worden ist.

Mit Musik und Dank an die jugendlichen Begleiter ist die Anne-Frank-Ausstellung im Goldenen Stern in Borna beendet worden.

Quelle: privat

Borna. Mehr als 1000 Besucher in vier Wochen: Die Resonanz auf die Anne-Frank-Ausstellung im Goldenen Stern in Borna kann sich sehen lassen. Am Donnerstag hatten die letzte Gäste Gelegenheit, die Schau „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ zu sehen. Zudem ist es gelungen, mit Spendengeldern ein neues Banner anzuschaffen, nachdem eines in Borna verbrannt worden ist (die LVZ berichtete).

Bereits am Dienstag haben die Organisatoren der Ausstellung – das Anne-Frank-Zentrum Berlin und das Flexible Jugendmanagement Bad Lausick – den zahlreichen Jugendlichen gedankt, die in den vergangenen Wochen 38 Schulgruppen durch die Schau geführt und zahlreiche Fragen zum Thema Holocaust beantwortet hatten. „Die Zahl der Gruppen ist schon überwältigend“, machte Andreas Rauhut vom Jugendmanagement deutlich. Und auch den jugendlichen Begleitern zollte er seinen Respekt. Denn wegen der Hitze im September und daraus resultierendem Hitzefrei an vielen Schulen mussten die Begleiter immer wieder neue Termine mit den Klassen abstimmen. Als Dankeschön gibt es für sie eine Fahrt ins Anne-Frank-Zentrum nach Berlin im November – verbunden mit Zeitzeugengesprächen und natürlich auch Freizeit in der Hauptstadt.

Insgesamt waren rund 800 Schüler der achten und neunten Klassen aus dem Landkreis in Borna, um sich detaillierter mit dem Schicksal der Familie Frank auseinanderzusetzen. Zudem kamen zu den regulären Öffnungszeiten noch einmal etwa 200 Besucher. „Auch die Veranstaltungen des Begleitprogramms fanden großen Anklang“, zieht Rauhut Resümee. Die Besucherzahlen würden dafür sprechen, in zwei oder drei Jahren die Ausstellung erneut in den Landkreis Leipzig zu holen. „Die Resonanz war richtig gut.“

Was Rauhut besonders freut, ist das Spendenaufkommen für ein neues Banner. Unbekannte hatten kurz nach Eröffnung der Ausstellung ein Banner verbrannt, die Organisatoren baten daraufhin um Spenden. „Es kam so viel zusammen, dass wir ein neues anschaffen konnten“, sagt er.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr