Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Schnellster Raser im Landkreis Leipzig vor Kita in Brandis gestoppt
Region Borna Schnellster Raser im Landkreis Leipzig vor Kita in Brandis gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 20.04.2017
Verkehrskontrolle an der Bundesstraße 2 im Landkreis Leipzig. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Landkreis Leipzig

Mit ganz unterschiedlichen Ergebnissen endete gestern der 24-Stunden-Blitzmarathon von Polizei und Ordnungsbehörde im Landkreis Leipzig. So wurden an den beiden Kontrollstellen B2 in Pegau und Thomas-Mann-Straße in Borna-Nord gerade mal neun Geschwindigkeits-Verstöße bei insgesamt 80 gemessenen Fahrzeugen registriert. Die höchste Überschreitung leistete sich ein 50-Jähriger Autofahrer in Pegau: Er war in der Tempo-70-Zone mit 93 Stundenkilometern unterwegs und muss dafür ein Bußgeld in Höhe von 30 Euro zahlen. Im Wohngebiet Borna-Nord – erlaubt sind 30km/h - waren gerade mal zwei Autofahrer geringfügig zu schnell, heißt es aus dem Polizeirevier.

Ganz andere Erfahrungen machte das Mess-Team des Ordnungsamtes beim Landratsamt. Die Ergebnisse seien fast identisch mit einem durchschnittlichen Messtag, fasst die Behördensprecherin Brigitte Laux zusammen. Das sei insofern überraschend, da mit einer insgesamt aufmerksameren Fahrweise gerechnet wurde. Die Ergebnisse im Einzelnen: In der Badstraße Bad Lausick wurden am Mittwoch in der Zeit von 5.20 bis 10.20 Uhr insgesamt 118 Fahrzeuge gemessen, davon waren 25 zu schnell. In der Ballendorfer Straße in Bad Lausick war das Messteam von 11 bis 12.25 Uhr im Einsatz – und erwischte drei Raser unter den 78 gemessenen Fahrzeugen. Ebenfalls drei Verstöße wurden in der Eisenbahnstraße in Markranstädt (63 Fahrzeuge) sowie in der Pristelblicher Straße in Frankenheim (64) registriert. Weitere Einsatzstellen waren die Greifenhainer Straße in Greifenhain (14 Verstöße bei 299 gemessenen Fahrzeugen), im Zeititzer Weg in Brandis (36/107) sowie die Wassertrumstraße in Brandis (25/96). „Insgesamt wurden bei den überwachten Durchfahrten 13,12 Prozent Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt“, informiert Brigitte Laux, „das ist angesichts der breiten Information über den Blitzmarathon als hoch einzuschätzen.“ Den größten Bock schoss in Brandis vor dem Kindergarten ein Autofahrer mit 66 Stundenkilometern, erlaubt sind hier 30.

Neben dem Ordnungsamt des Landkreises hatten sich auch die Beamten des Grimmaer Reviers am Straßenrand postiert, um Temposündern auf die Spur zu kommen. Wie berichtet, waren an der B 6 in Wurzen und an der B 107 bei Schmölen die Messgeräte aufgebaut worden. Mit welchem Ergebnis, darüber gab es gestern keine Auskunft.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 580 Schüler absolvieren derzeit ihre Ausbildung am Beruflichen Schulzentrum (BSZ) Wurzen. Aktuell gibt es Pläne, hier künftig auch Pferdewirte auszubilden. Es gebe dazu positive Signale aus dem Sächsischen Kultusministerium. Die Entscheidung, so BSZ-Leiter Eckhard Harnisch, sei allerdings noch nicht gefallen.

23.04.2017

Im kommenden Schuljahr wird die Stadt Kitzscher nur noch für Schüler aus Otterwisch einen eigenen Schülerverkehr organisieren und bezahlen. Der Stadtrat sollte jetzt Geld für zwei Kleinbusse bewilligen. Offenbar wird aber nur einer gebraucht.

20.04.2017

Einmal im Monat treffen sich die Kitzener Landfrauen. Dann lassen sie im Kulturhaus die Häkel- und Stricknadeln glühen, gehen auf Kräuterwanderung, besuchen die Eisenmühle oder eine Käserei. Vor sechs Jahren rief Ingrid Riedel die lustige Runde ins Leben, um näher zusammenzurücken und Harmonie im Dorf zu stiften.

07.03.2018
Anzeige