Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Böhlen: Dank an die Retter
Region Borna Böhlen: Dank an die Retter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 06.01.2013
Während der Rede von Bürgermeisterin Maria Gangloff. Quelle: Jakob Richter
Anzeige
Böhlen

Außerdem wurden verdienstvolle Bürger mit dem Ehrenamtszertifikat der Stadt Böhlen geehrt. Das Leipziger Symphonieorchester (LSO) unter Leitung von Frank-Michael Erben sorgte in bewährter Weise für eine hochklassige musikalische Umrahmung.

Im Publikum des sehr gut besuchten großen Saals saßen auffällig viele Feuerwehrleute und Polizisten sowie weitere Akteure jenes Dezembertages. Ihr „ausgezeichnetes und koordiniertes Handeln vor Ort" habe dazu geführt, dass der Großbrand nicht noch größere Auswirkungen hatte. „Vier Familien verloren alles, was sie sich geschafft haben, was ihnen lieb und teuer war", erinnerte Gangloff an die Tragödie kurz vor Weihnachten. David Laux, der den Rauch beim Schnee schippen entdeckt hatte und dann sofort dafür sorgte, dass die Bewohner ihre Häuser verließen, sei besonders zu danken. Die Stadt habe ihn für eine Auszeichnung mit der Lebensrettermedaille des Freistaats Sachsen vorgeschlagen, sagte Gangloff. Sie dankte auch Familie Strehlow, die in diesen schweren Stunden Nachbarschaftshilfe bewiesen habe und „ganz uneigennützig versuchte, Geborgenheit in ihrem kleinen Haus zu geben". Gangloff wünschte den Betroffenen nochmals Kraft für den Neuanfang. „Was wir tun können, werden wir tun."

Sie wünschte allen Bürgern Gesundheit, Freude, Glück, Erfolg und Frieden.

Böhlen. Eine besondere Veranstaltung von besonderem Format: Böhlens Bürgermeisterin Maria Gangloff (Linke) nutzte den Neujahrsempfang Sonntag Vormittag im Kulturhaus Böhlen für ein Dankeschön an die Einsatzkräfte des verheerenden Brandes in Gaulis am 9. Dezember vorigen Jahres. Außerdem wurden verdienstvolle Bürger mit dem Ehrenamtszertifikat der Stadt Böhlen geehrt. Das Leipziger Symphonieorchester (LSO) unter Leitung von Frank-Michael Erben sorgte in bewährter Weise für eine hochklassige musikalische Umrahmung.

In einer kurzen Rede skizzierte die Kommunalpolitikerin die wichtigen Vorhaben, die vor der Stadt stehen. Der weitere Ausbau der Kindertagesstätte „Böhlener Knirpse" gehört beispielsweise dazu. Rund eine halbe Million Euro wurden in den vergangenen drei Bauabschnitten in die größte Vorschuleinrichtung des Landkreises investiert. 16 neue Krippenplätze werden in diesem Jahr geschaffen. Die Stadt sei in der Lage, den Rechtsanspruch auf einen Krippen- oder Kindergartenplatz zu gewährleisten. Wichtige Arbeiten stehen im Südflügel des Kulturhauses an, um Brandschutzauflagen zu erfüllen und den gastronomischen Teil fertig zu stellen. Noch in diesem Monat beginnen größere Investitionen (Paragraf-3-Mittel der Bergbausanierung), um das Gebäude gegen aufsteigendes Grundwasser zu schützen. Darüber hinaus plane die Stadt Ausgaben, um kaputte Straßen und Fußwege instand zu setzen.

Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Landkreis Leipzig fehlen Bäume – viele Bäume. Wenn es nach dem Landesentwicklungsplan geht, soll die Waldfläche in der Region zwischen Kohren-Sahlis und Thallwitz, zwischen Markranstädt und Lossatal um fast 50 Prozent erhöht werden.

06.01.2013

Der Volksplatzverein konnte sich im letzten Jahr über guten Zuspruch bei einer Reihe von Veranstaltungen freuen. Vor allem das Erntedankfest und das Borna-Open-Air wurden zu Besuchermagneten, wie Volksplatzvereinschef Falk Opelt sagt.

05.01.2013

Start für die erste Etappe: Am Montag beginnt die Sanierung des Schlossparks Rötha. Die Firma Garten- und Landschaftsbau Harzendorf aus Frohburg wird insgesamt 32 Bäume fällen und darüber hinaus dringend notwendige Pflegearbeiten vornehmen.

04.01.2013
Anzeige