Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Böhlen: Doppelter Konzert-Genuss zum einfachen Anrechtspreis
Region Borna Böhlen: Doppelter Konzert-Genuss zum einfachen Anrechtspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 19.05.2015
Die Flyer für die Aktion im Böhlener Kulturhaus wurden in der Region verteilt. Auftakt ist am 7. November. Quelle: Repro

Es richtet sich an junge Konzertbesucher unter 21 Jahre - eine Zielgruppe, die bislang nur relativ selten in den klassischen Konzerten zu finden ist. Ab 7. November steht es zur Verfügung - ausschließlich für Besucher der Anrechtskonzerte im Kulturhaus Böhlen.

"YoungClassics²" ist echt günstig: Zwei Personen können zum Preis von einem Anrecht, also für 75 Euro, die sechs Anrechtskonzerte besuchen - wenn einer der Anrechtsnutzer bis 21 Jahre alt ist. "Es ist ein Versuch, junge Leute für die Konzerte im Großen Saal des Kulturhauses zu begeistern", sagt die Vereinsvorsitzende Bärbel Kühnler über das neue Projekt, das im Verein durchaus kontrovers diskutiert worden sei. Es gilt nur für Böhlen, weil dort 765 Plätze zur Verfügung stehen und viele von ihnen frei bleiben. Der Lindensaal in Markkleeberg und der Saal im Stadtkulturhaus Borna sind viel kleiner und somit weit besser ausgelastet.

Grundgedanke der Aktion: Junge Konzertliebhaber gehen kaum allein, aber sicher gern in Begleitung ins Konzert. Angesprochen sind daher Eltern, die sich selbst für klassische Musik interessieren und ihren Kindern über die Schulkonzerte hinaus einen Einblick in die Welt der sinfonischen Musik geben wollen.

Um das Angebot publik zu machen, wird es von den Vereinsmitgliedern in Oberschulen und Gymnasien der Umgebung - von Böhlen über Zwenkau bis nach Markkleeberg - vorgestellt. Wie der Verein mitteilte, wurden auch die älteren Musikschüler der Kunst- und Musikschule "Ottmar Gerster" entsprechend informiert. Flyer wurden in der Region verteilt und ausgelegt.

Nur der Vollständigkeit halber: Auch für die Konzerte in Markkleeberg und Borna wird ein Abopreis für junge Leute angeboten. Er beträgt 25 Euro.

Ob "YoungClassics²" funktioniert, bleibt abzuwarten. Es gilt zunächst nur für die laufende Spielzeit 2014/2015. "Wenn es ein Erfolg wird, ist eine Neuauflage aber nicht ausgeschlossen", sagte Kühnler.

Auftakt ist am 7. November, wenn das Leipziger Symphonieorchester die diesjährige Abokonzertreihe in Böhlen eröffnet. An diesem Abend stehen ab 19.30 Uhr unter dem Motto "Leipziger Allerlei" die Konzertouvertüre "Julius Caesar" von Robert Schumann, die Sinfonie Nr. 1 von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie die Siegessinfonie von Johann Friedrich Reichardt auf dem Programm. Die musikalische Leitung des Konzertes liegt in den Händen von Tobias Leppert, Kapellmeister am Theater Pforzheim.

Im Übrigen wird der Verein seine Arbeit zur Förderung des Orchesters fortsetzen. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung Ende September thematisierte neben dem neuen Jugendabo personelle Veränderungen im Vorstand. Neu in den Vorstand wurden Andreas Woda als Schatzmeister und Tobias Vanselow gewählt.

Interessenten für "YoungClassics²" können sich unter Telefon 034206/54080 beim Orchester melden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.10.2014
Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36834]Neukieritzsch. Der Herbst wird bunt und unterhaltsam in der Parkarena Neukieritzsch und der darin befindlichen Gaststätte "Auszeit".

19.05.2015

Mindestens 240 Millionen Euro Schäden richtete das Hochwasser vom Juni vergangenen Jahres im Landkreis Leipzig an. Um Gebäude, Straßen, Sportplätze, Gewässer wieder herzurichten, stellt der Freistaat Sachsen Geld zur Verfügung.

19.05.2015

Die Entwicklung des Bockwitzer Sees scheint für Interesse zu sorgen. Wohl auch deshalb waren vorgestern Abend etwa 70, 80 Leute in den Goldenen Stern gekommen, um auf einer Informationsveranstaltung der Stadtverwaltung über die Perspektiven des Gewässers im Osten der Stadt ins Bild gesetzt zu werden.

19.05.2015
Anzeige