Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Böhlen: Gage für die Feueropfer
Region Borna Böhlen: Gage für die Feueropfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 16.12.2012
Verkauf für einen guten Zweck. Quelle: Gislinde Redepenning
Böhlen

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Böhlen hatten alle Hände voll zu tun. Sie verwöhnten die hungrigen und durstigen Gäste kulinarisch mit Rostern und Glühwein. Weit mehr als ein Dutzend flitzten zwischen Grillfeuer und Kochtopf umher. Musikalischer Höhepunkt waren die Live-Auftritte von Sängerin Jasmin aus Zwenkau, die das Publikum seit Beginn der Christkindlmärkte in Böhlen mit ihrer klaren und ausdrucksstarken Stimme begeistert. „Wir spenden ihre Gage in voller Höhe den vom großen Feuer in Gaulis betroffenen Familien", erzählte Vater und Manager Hartmut Krisch. „Wir tun gerne etwas für den guten Zweck, gerade in der Region."

Das hatten sich auch die Kinder der Mittelschule Böhlen auf die Fahnen geschrieben. Nach etwas Ansporn erklommen sie mutig die Bühne, um für ihren Stand zu werben, an dem sie hübsche Geschenkideen für den Gabentisch präsentierten. Der Erlös kommt der Kinderarche in Markkleeberg zugute. „Die Idee kam uns, weil ein Kind aus diesem Heim in einer unserer Klassen ist. Also haben wir wochenlang in der AG fleißig getöpfert und gebastelt", sagte Lehrerin Carola Hinz. „Wer nichts kauft, kann etwas in die Spendensau werfen", propagierte Tom Wilken, der zwischen Sarah, Hannah und Celine aus der fünften Klasse Verkaufstalent bewies.

Räucherkerzen, bei denen die Duftmarken Lebkuchen und Vanille die Renner sind, und allerlei dekorative Accessoires vom Engelchen bis zum Schneemann, die die Adventszeit und den Heiligen Abend verschönern, gab es am Stand der Groitzscher Firma Brause. Honigbier und Heißen Met, den Glühwein von der Biene, bot der Röthaer Imker Bernd Opitz feil, dazu Geschenksets mit Kosmetikartikeln, natürlich mit Inhaltsstoffen aus der Produktpalette des summenden Insekts. Heiß ersehnt von den Kleinen: Der Weihnachtsmann, der zünftig in einer Kutsche vorfuhr und einen gut gefüllten Sack mit begehrtem Naschwerk schleppte. Das gab er nicht einfach so heraus, erst nach dem Vortrag eines kleinen Gedichts oder Liedes. Hinter dem Rauschebart verberge sich Heinz-Rüdiger Zwerschke von der Puppenbühne Böhlen, verriet Steffen Winkler vom Eventmanagement SevenSeaSounds. „Mir liegt es sehr am Herzen, dass der Christkindlmarkt bestehen bleibt", freute er sich als Böhlener Macher und Moderator über den Zuspruch. „Mein Dank gilt allen fleißigen Helfern sowie den Elektroinstallateuren Freitag und Frenzel, die uns mit dem nötigen Strom versorgt haben." In seiner dritten Rolle als DJ Steph lud Winkler anschließend in die Jahnbaude ein. „Dort wird zur Jubiläumsdisko und zum traditionellen Abschluss kräftig das Tanzbein geschwungen."

Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mächtig viel Bewegung, stimmungsvolle Musik und eine anspruchsvolle Show – das war vorgestern Nachmittag in Bornas Dinter-Sporthalle zu erleben. Zum traditionellen Weihnachtssturnen des SV Einheit Borna war die Sportstätte bis auf den letzten Tribünenplatz voll.

16.12.2012

Mit seinen mehrheitlich gefassten Beschlüssen zum Bockwitzer See hat der Stadtrat von Borna das Seehaus-Projekt Donnerstag Abend zu Grabe getragen. Die festgelegten Entwicklungsziele schließen einen Strafvollzug in freien Formen, wie ihn der Seehaus-Verein am See errichten möchte, aus.

15.12.2012

Übers ganze Jahr können Leute bei ihm Textilien abgeben. 300 Bananenkisten voller Hosen, Jacken, Pullover, Strümpfe, Mützen und Bettwäsche hat er diesmal in den LKW gepackt.

14.12.2012