Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Böhlen: Industrie-Kultur-Erlebnispfad entsteht

Böhlen: Industrie-Kultur-Erlebnispfad entsteht

Der Heimatverein des Bornaer Landes hatte am Mittwoch zum feierlichen Auftakt der Realisierung eines Industrie-Kultur-Erlebnispfads durch den Wirtschaftsstandort Böhlen-Lippendorf eingeladen.

Voriger Artikel
Ausbrecher sorgt für zwei Stunden Aufregung in Regis
Nächster Artikel
Borna: 1,2 Millionen Euro für Teich-Areal

Sie arbeiten mit Helfern und Unterstützern an Stelen für einen Industrie-Kultur-Erlebnispfad.

Quelle: Gislinde Redepenning

Böhlen. Vorgestellt wurde auf der Suche nach vielen Helfern und Unterstützern das Modell einer Stele mit Daten, kurzen Informationen und Fotos aus der Historie. Solche Stelen sollen noch in diesem Jahr den Verlauf des Pfades prägen.

Der Wettergott machte den Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung und die auf dem ehemaligen Busplatz der Böhlener Werke geplante Freiluftveranstaltung. Kurzfristig sprang Steffen Winkler ein und öffnete seine "Ladenstraße" gleich nebenan, wo er seine fachkundigen Gäste bewirtete. Nonchalant moderierte Hans-Jürgen Ketzer, stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins, die Zusammenkunft.

"Es lohnt sich, mit offenen Augen zu schauen, was hier entstanden ist und die Höchstleistungen der Industrie zu bewahren, statt sie zu verschrotten", betonte Ketzer. Die hochkonzentrierte Entwicklung verschiedener Industriezweige und Technologien am Industriestandort Böhlen-Lippendorf könne sich sehen lassen. Vieles sei nicht mehr sichtbar, allenfalls Spuren davon, manches habe Neuem weichen oder verschwinden müssen, weil es unansehnlich geworden war. Daran solle erinnert werden. Musealisierung sei jedoch nicht das Ziel. "Hier bietet sich vielmehr die Chance, aktiv die Auseinandersetzung mit dem im Wandel befindlichen, bestehenden Industriestandort aufzunehmen", sagte Ketzer.

Vier Bereiche, der Braunkohle-Bergbau von der ersten Aufschlussbaggerung im Tagebau Böhlen 1921 bis zur Flutung des Zwenkauer Sees, die Chemie, die Energie-Gewinnung sowie die Kohle-Verarbeitung seit 1923, werden mit Zeitstrahlen thematisiert und schlagen den Bogen zu dem, was bis zum heutigen Tag entstanden ist. Von Fritz Kempe, der im Kraftwerk Lippendorf gearbeitet hat, über Werner Eißner vom Heimatverein Lippendorf-Neukieritzsch, dem Ehrenvorsitzenden Helmut Hentschel bis hin zu Professor Fritz Hönsch, der den "Industriekomplex Böhlen" als Autor untersuchte, erzählten Befürworter des Projekts aus ihren von Kindesbeinen an gesammelten Erfahrungen.

"Es ist erstaunlich, welcher Fundus an lebendigem Wissen vorhanden ist", staunte Landrat Gerhard Gey (CDU). "Die Vortragenden sprühen geradezu vor Energie." Die Region diskutiere derzeit über die Charta Leipziger Neuseenland 2030 mit einem wassertouristischen Nutzungskonzept, so Gey. Später würden die Leute nicht mehr wissen, dass hier Industrie und Wirtschaft florierten, "der Strukturwandel muss nachvollziehbar bleiben". Dem Heimatverein, der mit seinem Projekt einen wichtigen Beitrag dazu leistet, gebühre ein großes Dankeschön, sagte der Landrat.

Dem schloss sich der Neukieritzscher Bürgermeister Henry Graichen (CDU) an: "Bei allen Anstrengungen für ein bestmögliches Tourismuskonzept rund um die Seen der Region darf man weder vergessen, wie diese entstanden sind, noch das Lebenswerk vieler Menschen." Das waren Worte ganz im Sinne des Vereinsvorsitzenden Steffen Dorer, der bekräftigte: "Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann Gegenwart und Zukunft nicht begreifen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.05.2014
Gislinde Redepenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

27.07.2017 - 08:27 Uhr

Der Fußballclub unterliegt dem Oberligisten im Test 1:5 (1:1).

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr