Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Böhlener Bürgermeister guckt während der Arbeitszeit in die Glotze
Region Borna Böhlener Bürgermeister guckt während der Arbeitszeit in die Glotze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 27.02.2017
Zum Fernsehprogramm gehören natürlich auch Filme über Cowboys und Indianer. Quelle: Barbara Lehmann
Anzeige
Böhlen

Ausgelassende Stimmung vor dem Böhlener Rathaus: Die Böhlener Knirpse und deren Erzieher waren am Montag kostümiert angerückt, um Verwaltung und Bewohner zu unterhalten. Der Vormittag, zu dem natürlich auch der Rathauschef Dietmar Berndt in Verkleidung erschien, stand unter dem Motto „Wenn Oma und Opa fernsehen“.

Ein Klick auf die Fernbedienung – und das Programm begann. Und das reichte von den Schlümpfen, Politessen, über Hoppelhase Hans, Schneewittchen, Indianer bis hin zu den Wildecker Herzbuben, die über die imaginäre Leinwand flimmerten. Und da Fernsehen bekanntlich nicht zu den Sportarten zählt, gab es gleich im Anschluss noch Rückensport. Die Idee dazu hatten die beiden Erzieherinnen Evelyn Andrä und Gritt Siegel, für die Umsetzung sorgten die zahlreichen Drei- bis Sechsjährigen.

Berndt und seine Kollegen aus dem Rathaus hatten sichtlich Spaß an dem ungewöhnlichen Arbeitsalltag, steht Fernsehen schließlich nicht ganz oben auf der Prioritätenliste im Haus. Von daher gab es für die kleinen Schauspieler und Seifen-Opern-Stars haufenweise Süßigkeiten zum Dank für die unterhaltsame Pause.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Unbekannte haben am Sonntagabend einen 23-Jährigen im Bornaer Ortsteil Kesselshain ausgeraubt. Der junge Mann war auf dem Nachhauseweg, als ihn zwei Männer ansprachen, dann schnappten sich die Täter den Rucksack des 23-Jährigen und flüchteten.

27.02.2017

Zum ersten Mal hat die Bildhauerin Jiang Bian-Harbort im Pegauer Kunstraum Machart einen Linoldruckkurs für Kinder angeboten. Die Resonanz darauf war überwältigend. Nun kann sich die Künstlerin aus Kitzen vorstellen, daraus eine Tradition werden zu lassen. Auch Ausstellungen mit den Arbeiten der Kinder sind angedacht.

22.02.2018

Und? Greifen Sie auch so gerne zu Pinsel und Buntstiften, könnten stundenlang Bilder von Schlössern, Blumen und Tieren ausmalen, um darin meditative Entspannung zu finden? Toll! Dann geht es Ihnen wie Millionen anderen Menschen. Malbücher für Erwachsene sind nämlich der Mega-Trend.

26.02.2017
Anzeige