Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Böhlener Ostmaschinentreffen wird mit DDR-Messe gekoppelt

Zweite Auflage Böhlener Ostmaschinentreffen wird mit DDR-Messe gekoppelt

Schaulaufen in Böhlen am Sonnabend. Ob Lada, Trabant oder Moskwitsch: Alles, was Rang und Namen in der DDR-Automobilwelt hat und hatte, kann am Wochenende vor dem Kulturhaus bestaunt werden. Das Ostmaschinentreffen erlebt seine zweite Auflage und wird durch einen Markt mit DDR-Artikeln ergänzt.

Am Sonnabend gibt es nicht nur Ost-Fahrzeuge zu bestaunen, sondern auch DDR-Artikel zu kaufen.

Quelle: Julia Tonne

Böhlen. Schaulaufen in Böhlen am Sonnabend. Ob Lada, Trabant oder Moskwitsch: Alles, was Rang und Namen in der DDR-Automobilwelt hat und hatte, kann am Wochenende vor dem Kulturhaus bestaunt werden. Der Böhlener Rainer Seikert lädt in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal zum Ostmaschinentreffen ein. Die Premiere im Mai war nach seiner Aussage so erfolgreich, dass er gleich für den Herbst eine zweite Auflage auf die Beine stellten wollte.

„Doch diesmal sollte das Ganze noch etwas umfangreicher aufgezogen werden“, sagt er. Deshalb werde das Treffen der Oldtimer-Fans mit einem Markt von DDR-Konsumartikeln ergänzt. Im Foyer des Kulturhauses gibt es von 9 bis 18 Uhr alles, was bis 1989 erhältlich war: von der Schlager Süßtafel über Tempolinsen bis hin zu Badusan. „Das Repertoire ist richtig breit, selbst gehäkelte Klopapierhüte werden angeboten“, sagt Seikert.

Auf dem Parkplatz vor dem Kulturhaus tummeln sich hingegen Fahrzeuge aller Art, Mopeds, Motorräder, Lösch- und Polizeifahrzeuge sind genauso vertreten wie die typische Rennpappe. Etliche Fans alter Vehikel haben ihr Kommen bereits zugesichert, allerdings hofft Seikert, dass noch mehr mit ihren Schätzen vorfahren als im Frühjahr. Um 9 Uhr verwandelt sich der Parkplatz zur Automesse, bis 18 Uhr können Besucher Probesitzen, einen Blick unter die Motorhaube werfen und mit den Oldtimer-Besitzern fachsimpeln. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg und ein Karussell. Ab 19 Uhr legt DJ Steph im Kulturhaus auf.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.11.2017 - 19:51 Uhr

Mit einigen Glanzparaden sorgte HFC -Torwart Frenzel dafür, dass ein Tor seines Kapitäns Schwibs gegen Krostitz zum Sieg reichte!

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr