Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Böhlener Ostmaschinentreffen wird mit DDR-Messe gekoppelt
Region Borna Böhlener Ostmaschinentreffen wird mit DDR-Messe gekoppelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 07.09.2017
Am Sonnabend gibt es nicht nur Ost-Fahrzeuge zu bestaunen, sondern auch DDR-Artikel zu kaufen. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Böhlen

Schaulaufen in Böhlen am Sonnabend. Ob Lada, Trabant oder Moskwitsch: Alles, was Rang und Namen in der DDR-Automobilwelt hat und hatte, kann am Wochenende vor dem Kulturhaus bestaunt werden. Der Böhlener Rainer Seikert lädt in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal zum Ostmaschinentreffen ein. Die Premiere im Mai war nach seiner Aussage so erfolgreich, dass er gleich für den Herbst eine zweite Auflage auf die Beine stellten wollte.

„Doch diesmal sollte das Ganze noch etwas umfangreicher aufgezogen werden“, sagt er. Deshalb werde das Treffen der Oldtimer-Fans mit einem Markt von DDR-Konsumartikeln ergänzt. Im Foyer des Kulturhauses gibt es von 9 bis 18 Uhr alles, was bis 1989 erhältlich war: von der Schlager Süßtafel über Tempolinsen bis hin zu Badusan. „Das Repertoire ist richtig breit, selbst gehäkelte Klopapierhüte werden angeboten“, sagt Seikert.

Auf dem Parkplatz vor dem Kulturhaus tummeln sich hingegen Fahrzeuge aller Art, Mopeds, Motorräder, Lösch- und Polizeifahrzeuge sind genauso vertreten wie die typische Rennpappe. Etliche Fans alter Vehikel haben ihr Kommen bereits zugesichert, allerdings hofft Seikert, dass noch mehr mit ihren Schätzen vorfahren als im Frühjahr. Um 9 Uhr verwandelt sich der Parkplatz zur Automesse, bis 18 Uhr können Besucher Probesitzen, einen Blick unter die Motorhaube werfen und mit den Oldtimer-Besitzern fachsimpeln. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg und ein Karussell. Ab 19 Uhr legt DJ Steph im Kulturhaus auf.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Himmel weinte zum Saisonausklang erst, als Marianne Jakob und Klara Olschewski längst wieder unter Dach und Fach waren. Zuvor zogen die beiden älteren Damen noch bei herrlichstem Sonnenschein ihre Bahnen. Seit Jahren sind sie die schillerndsten Gäste im Colditzer Waldbad. Bei guter Verfassung bringen sie es auf täglich zwei Kilometer.

10.09.2017

Für das ehemalige Rathaus in Kitzen gibt es große Pläne. Damit das denkmalgeschützte Haus stärker genutzt wird, sind neben dem Jugend- und Seniorenclub unter anderem ein Wochenendcafé, Ateliers und Probenräume für Künstler, Wohnungen sowie eine Physiotherapiepraxis im Gespräch. Für die Sanierung können Fördermittel beantragt werden.

07.03.2018

Bei den Jubiläumsfeierlichkeiten 175 Jahre Ortsansiedlung Neukieritzsch wird ein Sonderzug an die damalige Ankunft der ersten Eisenbahn erinnern. Wer mitfahren will, muss schnell sein.

06.09.2017
Anzeige